SOURCE: Platinum Research Organization, Inc.

February 09, 2007 18:22 ET

Proxy Statement eingereicht - Datum für außerordentliche Aktionärsversammlung festgelegt, um wichtige Transaktion zu bewilligen

VANCOUVER, BC -- (MARKET WIRE) -- February 9, 2007 -- Platinum Research Organization Inc. (OTCBB: PLRO) (Frankfurt, Berlin, Stuttgart: PWL) (WKN: A0LEW2) (das "Unternehmen") gab bekannt, dass es ein vorläufiges Proxy Statement unter Formular 14A eingereicht hat, um die Zustimmung der Aktionäre für die Beitragsvereinbarung und damit verbundene Transaktionen ("Proxy Statement") einzuholen, die am 26. Oktober 2006 zwischen dem Unternehmen, der Platinum Research Organization L.P. und den beteiligten Parteien geschlossen wurde. Das Unternehmen hatte bereits in seiner Pressemitteilung vom 1. November 2006 über diese Vereinbarung berichtet.

Stimmberechtigt bei dieser außerordentlichen Aktionärsversammlung sind Aktionäre, die zum 8. Januar 2007 um 17:00 Uhr (PST) registriert waren. Das Unternehmen beabsichtigt, das endgültige Proxy Statement am 19. Februar 2007 an die Aktionäre zu versenden. Die außerordentliche Aktionärsversammlung des Unternehmens wird am 1. März 2007 um 14:00 Uhr (PST) in Vancouver (B.C.) stattfinden. Die nachfolgenden Termine gelten vorbehaltlich aufsichtsrechtlicher Kommentare, die vor dem Versand der Aktionärsinformation beim Unternehmen eingehen. Stammaktien des Unternehmens, die als Street-Name-Aktien registriert sind, berechtigen den entsprechenden Broker nicht, das mit diesen Namensaktien verbundene Stimmrecht auszuüben, es sei denn, der Aktionär weist seinen Broker eigens an, wie das Stimmrecht ausgeübt werden soll.

Cecelia Pineda, Präsidentin und CEO des Unternehmens, erklärte: "Ich glaube, dass diese Beitragsvereinbarung im besten Interesse unserer Aktionäre ist und ich möchte alle Aktionäre darum bitten, ihr Stimmrecht zugunsten der Beitragsvereinbarung und der damit verbundenen Transaktionen auszuüben."

Cork Jaeger, CEO von PRO LP, kommentierte: "Als wir vor zehn Jahren mit der Entwicklung von TechroBond begannen, war bereits bekannt, dass ZDDP, also chemische Additive, die bereits seit 60 Jahren verwendet werden, um die Verschleiß- und Korrosionseigenschaften von Motorölen zu verbessern, erheblich umweltschädliche Wirkung haben, wenngleich das volle Ausmaß ihrer Schädlichkeit damals noch nicht bekannt war. PRO wurde mit der expliziten Mission gegründet, eine Reihe innovativer chemischer Zusatzstoffe zu entwickeln, um diese Probleme zu lösen und die nicht gerade perfekten Additive zu ersetzen, die seit Jahren bei Schmier- und Beschichtungsmitteln zum Einsatz kommen."

Jaeger erklärte weiter: "Parallel zur Entwicklung unserer Technologien hat sich auch das Bewusstsein der Bevölkerung von den schädlichen Auswirkungen von Chemikalien entwickelt, die wir durch TechroBond ersetzen wollen. Regierungsbehörden, Umwelteinrichtungen und die Wirtschaft arbeiten gemeinsam an der Erfüllung von Standards und technischen Vorschriften, die womöglich nur mithilfe der Berücksichtigung von TechroBond in bestimmten Formulierungen eingehalten werden können. Es ist sehr befriedigend zu sehen, wie unsere Arbeit zu einem so positiven Ergebnis geführt hat. Wir glauben, dass das gehobene Profil und der verbesserte Zugang zum Kapital, der wohl durch die Auflistung im Nasdaq Bulletin Board ermöglicht wurde, in der nächsten Phase der Entwicklung unseres Unternehmens enorm nützlich sein wird. Ich möchte Sie dazu einladen, uns bei der kommerziellen Einführung von TechroBond zu unterstützen und an unserem Erfolg teilzuhaben. Wir arbeiten mit Branchenführern zusammen, um chemische Verbindungen, die zu den weltweit am meisten genutzten Chemikalien gehören, in effizientere, bessere und umweltfreundlichere Produkte weiterzuentwickeln und damit den aktuellen und künftigen Anforderungen der Märkte gerecht zu werden."

Hinsichtlich der Entwicklung des Unternehmens erklärte Pineda, dass es auch in der Firmenleitung zu Veränderungen kommen werde. "Ich werde zum Abschluss der Versammlung vom Amt der Vorstandsvorsitzenden von PRO Inc. zurücktreten und diese Verantwortung an Cork Jaeger übergeben. Jaeger verfügt über ausgezeichnete Führungs- und Managementkompetenzen und besitzt das volle Vertrauen unseres hervorragenden Teams an unabhängigen Vorstandsmitgliedern."

Contact Information



  • Kontakt für Investoren:
    Market Direct Investor Relations
    866-402-6760