SOURCE: Redwood Software

November 09, 2010 10:05 ET

Redwood veröffentlicht Ergebnisse der 2010 Umfrage zu Automatisierungsprioritäten

Mehr als zwei Drittel der IT-Befragten trachten nach einer Verbesserung wichtiger Geschäftsprozesse im Jahr 2011, um schlankere, agilere und wettbewerbsfähige Geschäftsabläufe zu liefern

RALEIGH, NORTH CAROLINA--(Marketwire - November 9, 2010) - Redwood Software gab heute die Ergebnisse seiner Umfrage zu 2010 IT-Prioritäten in Bezug auf Workload Automation bekannt. Die Umfrage ergab, dass von 68% der 347 Befragten erwartet wird, dass sie dichtere Anwendungen und Geschäftsprozessintegration liefern, um mehr Wert für das Geschäft zu schaffen, ohne das IT-Budget weiter aufzublähen. Beispiele dafür sind die Integration von Order-to-Cash- und Procure-to-Pay-Prozessketten zur Cashflow-Verbesserung.

Redwood führte die Umfrage während der SAP TechEd-Konferenzen in Berlin, vom 12. bis 14. Oktober, und in Las Vegas, vom 18. bis 22. Oktober, durch. Nach Gesprächen mit einem breiten Spektrum von Prozessmanagement-IT-Experten wie zum Beispiel ERP-Direktoren, Geschäftsprozess-Managern, Software-Architekten und anderen, ergab die Umfrage, dass die Befragten auf beiden Kontinenten dazu angehalten werden, ihren Unternehmen ein schlankeres, agileres und wettbewerbsfähiges Geschäft aufzubauen. Andere hochrangige Antworten kreisten um die optimale Nutzung von Cloud Computing, die Verbreitung der Nutzung virtueller Maschinen, um Flexibilität zu maximieren und Kosten zu senken, und die Implementierung und Erweiterung dienstleistungsorientierter Architekturen (service-oriented architectures, oder SOA), um die Anlagenrendite existierender IT-Assets zu erweitern.

„Die meisten Unternehmen können es sich nicht länger leisten, Anstrengungen finanziell zu unterstützen, die vielleicht irgendwann Erfolg haben werden; sie wollen garantierte Geschäftsergebnisse in kürzeren Zeitrahmen sehen.
Zentrale Fragen für Geschäftsprozessmanagement, Gartner Research, Janelle B. Hill, März 2010

Die Umfrageergebnisse bestätigen den Glauben von Redwood, dass IT-Budgets knapp bleiben und unternehmensweite Transformationsprogramme von weniger risikoreichen, zielorientierten Projekten ersetzt wurden, die weniger kosten und sofortige Ergebnisse liefern. Von der Konsistenz der Fragen, die von solch einem breiten Spektrum von IT-Experten aufgeworfen wurde, war außerdem ersichtlich, dass Unternehmen trotz zielorientierterer Projekte einen ganzheitlicheren Ansatz angehen und den Geschäftszweck des Prozesses, die menschliche Interaktion im Prozess, die Prozessausführung und –überwachung adressieren, und die für den Prozess nötige Infrastruktur verwalten. Im Mittelpunkt der Ergebnisse liegt die Optimierung des Geschäftswerts von Schlüsselprozessen.

„In diesem Umfeld erwarten IT-Leiter von ihren Organisationen, dass sie schlauer arbeiten und ihre Geschäftsagilität erweitern, während sie in Bezug auf Kosten unbedingt am Ball bleiben. Sie fordern von jeder Abteilung, zu dem Erfolg des Unternehmens beizutragen und sich dazu zu bekennen“, so Andrew Evers, Technischer Direktor bei Redwood. „Die Ergebnisse zeigen ganz klar, dass sich IT-Geschäftsmodelle geändert haben und dass der Fokus von Redwood auf die Lieferung von End-to-End-Automatisierungslösungen für Schlüsselprozesse genau mit den Bedürfnissen der Branche übereinstimmt.“

Informationen zu Redwood Software
Redwood Software ist ein weltweit tätiges Softwareunternehmen, das Workload Automation, Job-Scheduling, Run-Book-Automatisierung, finanzielle Prozessautomatisierung, und Enterprise-Report-Managementlösungen anbietet, die es Organisationen ermöglichen, den Wert ihrer Informationsverwaltung und Technologieinvestitionen zu maximieren. Redwood bedient tausende von Unternehmen weltweit und hilft seinen Kunden, sich den Herausforderungen des heutigen Wettbewerbsumfelds mit Lösungen zu stellen, die die Geschäftstätigkeiten schneller, effektiver und effizienter gestalten. Redwood wurde 1993 in den Niederlanden gegründet und bedient Firmen aus aller Welt durch Niederlassungen in Europa, Nordamerika und Australien, und durch seine Allianzen, darunter seine strategische Partnerschaft mit SAP AG.

Sie können die Originalpressemitteilung unter dem folgenden Link einsehen: www.redwood.com/2010-automation-priorities-survey

Redwood, Cronacle und Cronacle Mobile sind Marken oder eingetragene Warenzeichen von Redwood Software. Alle anderen hier genannten Produkte oder Firmennamen werden nur für Identifizierungszwecke genutzt und können Warenzeichen ihrer jeweiligen Besitzer sein.

Contact Information



  • Kontakt Redwood Software:

    Weltweit
    Patricia Kelly
    Leiterin des Bereichs Analyst und Öffentlichkeitsarbeit (PR)
    +1 248 628 3563
    pat.kelly@redwood.com

    Europa Regional
    Sheila Badoux
    EMEA Marketing Communications
    +31 30 635 4555
    pr@redwood.com