October 13, 2009 11:00 ET

SAFER Systems stellt auf dem Europäischen Bevölkerungs- und Katastrophenschutzkongress neue, innovative Technologien für das Notfallmanagement und den Zivilschutz vor

BONN, DEUTSCHLAND--(Marketwire - October 13, 2009) - SAFER Systems, bei chemischen Notfallmanagement-Lösungen technologisch führend, wird am 5. und 6. November 2009 in der Bonner Stadthalle am 5. Europäischen Bevölkerungs- und Katastrophenschutzkongress (ECCPDM) teilnehmen.

Die ECCPDM-Teilnehmer werden anhand von Vorführungen des SAFER Hazmat Responder(TM) (für den mobilen, jederzeit und überall einsetzbaren Katastrophenschutz) und von SAFER Real-Time(R) (für standortfesten Katastrophenschutz) einen direkten Einblick bekommen, wie die hochmodernen Lösungen des Unternehmens den staatlichen Katastrophenschutz, Umwelt- und Zivilschutzbehörden, Feuerwehren und Gefahrgutteams mit den notwendigen Hilfsmitteln ausrüsten, damit diese sich wirksam auf eine unabsichtliche bzw. absichtliche Freisetzung von Chemikalien vorbereiten, darauf reagieren, diese dokumentieren und auswerten können. Die Teilnehmer werden dabei lernen, wie sie im Falle einer Freisetzung die Situation wirksam und sachgerecht analysieren und darauf reagieren und dabei sowohl das Leben der Helfer wie das der Bevölkerung schützen und gleichzeitig für eine möglichst geringe Unterbrechung des Privat- und Geschäftslebens sorgen können.

„Mit seiner über 25-jährigen Erfahrung im Katastrophenschutz bzw. Notfallmanagement und im Zivilschutz, hat SAFER Systems sein Engagement in der Entwicklung und Implementierung der jeweils besten verfügbaren, technologischen Lösungen unter Beweis stellen können“, sagte Chris Cowles, Global Marketing Manager bei SAFER Systems. „Veranstaltungen wie der ECCPDM-Kongress stellen für staatliche Vertreter und Rettungsdienste eine hervorragende Möglichkeit dar, unsere Produkte direkt in Augenschein zu nehmen und Zeuge ihres großen Nutzwertes zu werden, den sie für eine bessere Planung, Entscheidungsfindung und Reaktion auf die Freisetzung von Chemikalien bieten.“

Die Lösungen von SAFER Systems werden weltweit von staatlichen und privaten Organisationen, die Chemikalien handhaben, verarbeiten, lagern oder transportieren, von Katastrophenschutzteams bzw. Hilfsdiensten und einer ganzen Reihe staatlicher Notfallmanagement und Zivilschutzbehörden eingesetzt, um sich auf chemische Katastrophenfälle vorzubereiten, diese zu erkennen, darauf zu reagieren, sie zu dokumentieren und auszuwerten.

Informationen zur ECCPDM-Veranstaltung stehen unter www.disaster-management.eu zur Verfügung. Für weitergehende Informationen zu SAFER Systems besuchen Sei bitte die Website des Unternehmens unter www.safersystem.com.

Informationen zu SAFER Systems

Das im Jahre 1978 gegründete Unternehmen SAFER Systems ist bei chemischen Notfallmanagement-Lösungen technologisch führend. Die skalierbaren, hochmodernen Lösungen des Unternehmens umfassen patentierte Verfahren und sind darauf ausgerichtet, die absichtliche oder unabsichtliche Freisetzung und Verbreitung toxischer chemischer bzw. biologischer Wirkstoffe in Echtzeit zu erkennen und präzise vorherzusagen. Zu den Kunden von SAFER Systems gehören u. a. zahlreiche Chemie- und Erdölunternehmen der Fortune-500-Liste, sämtliche nordamerikanische Class-1-Eisenbahngesellschaften sowie städtische Gefahrengut- bzw. Ersthelferteams. SAFER Systems ist in Camarillo (Kalifornien, USA) ansässig und unterhält weltweit Niederlassungen.

Contact Information