SOURCE: SGI

SGI

October 22, 2013 21:01 ET

SGI® lanciert Portfolio mit neuen Lösungen für die Umsetzung von Big-Data-Innovationen und schafft einen enormen Durchbruch

Der SGI InfiniteData™ Cluster, SGI ObjectStore™ und SGI LiveArc™ AE für das SGI InfiniteStorage™ Gateway sorgen für schnelle Erträge, bieten Petabyte-Dimensionen und senken die Kosten für Big Data

FREMONT, CA--(Marketwired - Oct 22, 2013) - SGI (NASDAQ: SGI), das renommierte führende Unternehmen in den Bereichen Hochleistungscomputing und Big Data, stellte heute den SGI(R) InfiniteData(TM) Cluster, SGI(R) ObjectStore(TM) und SGI(R) LiveArc(TM) AE für das SGI(R) InfiniteStorage(TM) Gateway als Bestandteile seines Lösungsportfolios für Big Data vor. Bei den neuen Lösungen von SGI steht die Unterstützung der Kunden bei der Lösung ihrer anspruchsvollsten Herausforderungen in Geschäft und Technologie im Mittelpunkt. Sie ermöglichen Unternehmen und Behörden die Durchführung von Big-Data-Analysen mit schnelleren und tieferen Erkenntnissen, erreichen die für die Speicherung großer Datenmengen erforderliche extreme Kapazität und Dimension und erzielen Kosteneinsparungen bei der Verwaltung der Investitionen in Speicherplatz.

"Unternehmen sehen sich bei Big Data wachsenden Herausforderungen im Hinblick auf die Verarbeitung steigender Mengen bei höheren Geschwindigkeiten und größerer Vielfalt gegenüber. Sie müssen die Wertschöpfung aus den immer größeren Datenmengen schneller und effizienter erschließen", so Jorge Titinger, President und CEO von SGI. "Mit seiner Kompetenz in der Konstruktion und als Hersteller einiger der weltweit schnellsten Superrechner kann SGI den Kunden das optimale Hochleistungscomputing für Big-Data-Analysen für durchschlagende Geschäftserfolge ermöglichen. Wir sind einer der Top-10-Speicherdienstleister und verfügen über langjährige Erfahrung in der Unterstützung unserer Kunden beim kostengünstigen Management einiger der weltweit größten Datenumgebungen. Diese Kompetenz setzen wir für die Speicherung großer Datenmengen ein, um die wachsende Nachfrage in modernen Unternehmen zu befriedigen."

Optimierte Hadoop-Leistung für schnellere, reichhaltigere Erkenntnisse -- kostengünstige Integration ab Werk

Der InfiniteData Cluster setzt die Intel(R) Xeon(TM)-Prozessoren E5-2600 v2 und bis zu zwölf 4-TB-Platten pro Tray ein und erreicht ein Kern-/Speicher-Verhältnis von 1:1 für die Optimierung der Apache(TM) Hadoop(R)-Software. In der Kombination mit High-Speed-Verbindungen stehen in einem einzigen Rack bis zu 40 Nodes und 1,9 PB zur Verfügung. Das verdoppelt die Rechen- und Speicherdichte pro Stellfläche aller anderen HPC-Lösungen für Big-Data-Analysen. Die InfiniteData-Clusterlösungen werden ab Werk mit der Cloudera(R) Hadoop-Distribution unter Red Hat(R) Linux-Software und dem SGI Management Center integriert im Rack vormontiert, vorkonfiguriert und vorgetestet ausgeliefert. Das spart Hunderte oder Tausende von IT-Personenstunden und die Unternehmen erhalten eine Analyseplattform der Spitzenklasse in Tagen statt in Monaten.

"Die modernen Unternehmen von heute benötigen Big-Data-Analyselösungen, die nicht einfach bloß unsortierte Speicherbehälter sind, sondern innovative Repositorys für auswertbare Daten", so Tim Stevens, Vice President für Geschäft- und Unternehmensentwicklung von Cloudera. "Die Cloudera-Plattform für Big Data mit Hadoop als Kern ist eine umfassende Basis für das Datenmanagement. In Kombination mit dem InfiniteData Cluster von SGI erhalten gemeinsame Kunden erhebliche Wettbewerbsvorteile, wenn sie ihre großen Datenmengen zur Wertschöpfung nutzen."

Die Architektur des InfiniteData Clusters bietet eine breit angelegte Flexibilität und Ausbaufähigkeit für eine Vielzahl an Kundenbedürfnissen, einschließlich der Wahl der Speicherplatten, Netzwerkfähigkeit und weiteren Prozessorkernen. Das SGI Management Center bietet ein automatisches Energiemanagement nach Vorgaben. Um den Energieverbrauch weiter zu reduzieren, werden alle Komponenten an der Rackfront gewartet und kommen den Grundrissen mit ihren warmen und kalten Gängen entgegen.

Der neue InfiniteData Cluster von SGI ist Bestandteil einer umfassenden Suite an HPC-Lösungen für Big-Data-Analysen mit Schwerpunkt auf zwei Kenngrößen: Datenanalyse und Zeit bis zur Wertschöpfung. Wenn Datenbeziehungen hinreichend verstanden werden, um Chunk Parsing mit Hadoop zu erlauben, und die Ergebnisse in Stunden oder Tagen benötigt werden, ist der InfiniteData Cluster eine ideale Lösung. Wenn für das Parsing NoSQL-Datenbanken verwendet werden, um Organisationsstrukturen zu liefern oder wenn die Wertschöpfung aus Ergebnissen stammt, die in Minuten gerechnet werden, ist der SGI DataRaptor mit MarkLogic(R)-Datenbank optimal. Für Unternehmen, die nach verborgenen Datenbeziehungen mithilfe von grafischen Analysen suchen oder Echtzeitanalysen durchführen möchten, steht die in der Branche mächtigste geteilte Memory-Plattform SGI(R) UV(TM) zur Verfügung.

SGI "Spielwiese" für Hadoop

Weil Fach- und IT-Abteilungen nicht mit Hadoop-Lösungen vertraut sind, ist häufig zunächst eine "Machbarkeitsstudie" gefragt, um die Fähigkeiten von HPC und Hadoop für die Big-Data-Analyse zu verstehen. Dies führt allerdings häufig zu monatelangen Verzögerungen und hohem Aufwand, bevor Big-Data-Initiativen umgesetzt werden. Um die Beurteilung durch die Fachabteilungen zu beschleunigen und der IT sofortigen Nutzen zu verschaffen, stellt SGI einen InfiniteData Cluster online zur Verfügung, der mit RedHat Enterprise Linux und Cloudera Hadoop vorkonfiguriert ist, damit Kunden ihre eigenen Daten hochladen und Big-Data-Analysen erkunden können. Die SGI Hadoop-Spielwiese soll zum Jahresende zur Verfügung stehen.

Extreme, objektbasierte Speicherkapazität

Das neue SGI ObjectStore bietet eine extreme Speicherkapazität und Cloud-Skalierbarkeit für Big Data. Durch die Integration von SGIs OEM der RING-Software von Scality und seiner innovativen SGI Modular InfiniteStorage-Serverhardware bietet ObjectStore eine bewährte objektbasierte "skalierbare" Speicherlösung für Umgebungen im Petabyte-Bereich. Durch die einmalige, Peer-to-Peer-RING-Architektur kann die SGI-Speicherumgebung die Beanspruchungen durch massive Datenmengen meistern, die konventionelle Speichersysteme belasten. Die Architektur des ObjectStore-Systems bietet einen geteilten Speicherpool, der zwischen Tausenden und Millionen von Nutzern mit unbegrenzter Dateigröße und Menge mit einer Performance unterstützt, die derjenigen der Datenblockspeicherung nahekommt. Nodes können jederzeit zur Kapazitätserweiterung hinzugefügt werden, ohne die Nutzer oder Performanceleistungen zu unterbrechen. Die fortschrittliche Löschcodetechnik reduziert das Risiko von Datenverlust im Falle einer Node- oder Speicherplattenstörung auf praktisch null. Die Umgebung behebt Störungen selbst ohne RAID-Wiederaufbau, was die Dienstgüte verbessert. Mit bis zu 2,8 PB pro Rack kann die ObjectStore-Lösung von SGI in Firmenumgebungen 40 Prozent oder mehr an Investitions- und Betriebskosten sparen, selbst im Vergleich mit einer Speicherung in öffentlichen Clouds.

Intelligentes Management von aktiven Archiven

In Bezug auf das SGI InfiniteStorage Gateway, der integrierten, aktiven Archivlösung mit dem Potenzial zu erheblichen Kosteneinsparungen bei der Speicherung großer Mengen, präsentiert SGI sein LiveArc AE, eine spezielle "Sonderausgabe" der SGI LiveArc-Software, die bis zum Jahresende in das Gateway eingebettet werden soll. LiveArc AE bietet schnelle Suche, unterstützt die Compliance und hilft bei einer erfolgreichen Wiederherstellung nach einem Notfall dank seines intelligenten Managements aktiver Archive.

Wenn häufig verwendete Daten in das InfiniteStorage Gateway verschoben werden, indexiert LiveArc AE automatisch Metadaten und Dateiinhalt und sorgt damit für eine Reihe wertvoller Fähigkeiten. So können Nutzer schnell mit Freitextsuchen das Archiv durchsuchen, um benötigte Dateien zu finden. Die Versionshistorie kann revisionssicher erfasst werden. Die Funktion "Write Once Read Many" (WORM) kann implementiert werden, sodass das Löschen oder Ändern der Datei eingeschränkt ist. Die Vorgabe von Datenaufbewahrungsfrist ist einstellbar. Die Fernreplizierung archivierter Daten kann auf der Grundlage von Vorschriften mit laufender Verschlüsselung für Sicherheit und Deduplizierung von Dateiebenen im Hinblick auf geringeren Speicherverbrauch automatisiert werden.

Über SGI

SGI, der renommierte Marktführer für Hochleistungscomputing (HPC), stellt die Unterstützung seiner Kunden bei der Lösung anspruchsvollster Herausforderungen im Geschäfts- und Technologiebereich in den Mittelpunkt. Dazu bietet es technische Rechenleistungen, Big-Data-Analysen, Cloud-Computing und Speicherlösungen im Petabereich zur Verkürzung des Zeitaufwands bis zum Sucherfolg, Innovation und Profitabilität.

Folgen Sie SGI auf Twitter (@sgi_corp), YouTube (youtube.com/sgicorp), Facebook (facebook.com/sgiglobal) und LinkedIn.

(C) 2013 Silicon Graphics International Corp. Alle Rechte vorbehalten. SGI, das SGI-Logo, SGI(R) InfiniteData(TM), SGI(R) ObjectStore(TM), SGI(R) LiveArc(TM), SGI(R) InfiniteStorage(TM), SGI(R) UV(TM) sind Marken oder eingetragene Marken der Silicon Graphics International Corp. oder ihrer Tochterunternehmen in den USA und/oder anderen Staaten. Intel und Xeon sind eingetragene Marken der Intel Corporation. Alle andern Marken sind Eigentum ihrer jeweiligen Inhaber.

Contact Information