SOURCE: Sonora Gold & Silver Corp.

Sonora Gold & Silver Corp.

March 30, 2011 15:21 ET

Sonora Gold & Silver Corp.: Aktuelle Unternehmensmitteilung

VANCOUVER, BRITISH COLUMBIA--(Marketwire - March 30, 2011) - Sonora Gold & Silver Corp. (das "Unternehmen" oder "Sonora") (TSX VENTURE: SOC) -

Sonora hat beim Obersten Gerichtshof von Tansania (der "Oberste Gerichtshof") gegen den vom Kommissar für Mineralressourcen der Vereinigten Republik Tansania ergangenen Bescheid Einspruch eingelegt. Gemäss dieser Entscheidung soll die Bergbaulizenz Nr. ML 413/2010 von Abdallah Omary Kigoda ("Herr Kigoda"), auf die das Unternehmen laut der revidierten und neu formulierten Optionsvereinbarung mit Herrn Kigoda vom 6. Oktober 2010 ein Optionsrecht besitzt, entzogen werden.

Das Unternehmen ist aus verschiedenen Gründen der Ansicht, dass der Minister für Energie und Minerale bei der Gesetzesauslegung einen Rechtsfehler begangen hat, als er die Anzeige der Nichterfüllung ausstellte und das Verfahren zum Lizenzentzug einleitete. Insbesondere hätte der Minister zuerst die Berufung gegen die Anordnung des Kommissars vom 8. Dezember 2010 berücksichtigen sollen, die laut dem Bergbaugesetz (Mining Act) selbst schon rechtswidrig war. Ausserdem beging der Minister einen Rechtsfehler, als er die Bergbaulizenz mit der Begründung entzog, dass auf der Liegenschaft nicht mit der Arbeit begonnen worden war, während es dem Unternehmen doch auf Anordnung des Kommissars ausdrücklich verboten war, auf der Liegenschaft Arbeiten jeglicher Art auszuführen. Des Weiteren vertritt das Unternehmen den Standpunkt, dass der Minister einen Fehler beging, als er die Bergbaulizenz aufgrund der Beziehungen zwischen dem Unternehmen und Dr. Kigoda entzog, obwohl diese Beziehungen gemäss geltendem Bergbaurecht nicht rechtswidrig waren. Darüber hinaus berücksichtigte der Minister nicht die Beteiligung des Unternehmens an der Bergbaulizenz, die es durch eine gültige Optionsvereinbarung zwischen dem Unternehmen und Dr. Kigoda erworben hatte.

"Sonora wird seine Rechte hinsichtlich der Bergbaulizenz entschieden verteidigen und seine Aktionäre über alle Neuigkeiten unterrichten", erklärte Ken Churchill, Präsident des Unternehmens.

In Vertretung des Vorstands

Ken Churchill, Präsident & CEO, Direktor

Weder die TSX Venture Exchange noch die zuständige Regulierungsstelle (gemäss der Definition in den Richtlinien der TSX Venture Exchange) übernehmen für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Veröffentlichung die Verantwortung.

Contact Information