SOURCE: Sports Trading Club Limited (London office)

Sports Trading Club Limited (London office)

April 29, 2013 17:25 ET

Sports Trading Club jubelt über sein Orakel aus den USA als "Geheimwaffe" nach Billy Horschels Golfsieg in der Zurich Open

LONDON, UNITED KINGDOM--(Marketwired - Apr 29, 2013) - Billy Horschels gestriger erster Sieg in der PGA Tour im Zurich Classic mag viele überrascht haben, aber nicht ein ausgesprochenes Wundertalent im Sports Trading Club, das ihn als den Sieger zum Beginn des Turniers auswies, obwohl es sich bei ihm um einen 36-1-Außenseiter handelte.

Dies bestärkt den Glauben, dass Sports Trading Club jetzt über einen unglaublichen Insidervorteil verfügt, wenn es um Golf geht, einen Sport, bei dem jede Woche mehrere Millionen Dollar gewettet werden.

Der 26 Jahre alte Horschel galt in seiner vierten PGA Tour als besonders zäher Tourteilnehmer. Er hatte anscheinend keinen Stolperstein ausgelassen, der einem Spieler mit seinem Talent in den Weg kommen könnte.

Er musste sogar zum dritten Mal durch die Qualifying School, um überhaupt an der diesjährigen Tour teilnehmen zu können. Bei Ballstriking und Putten lag er auf Platz 23.

Am Sonntag jedoch erzielte Horschel einen Platzrekord beim TPC Louisiana mit 8 Schlägen unter dem Platzstandard in der 64er Endrunde des Zurich Classic. Genug, um einen Schlag Vorsprung vor D.A. Points zu erzielen.

Am Vorabend des Turniers hatte Sports Trading Club seinen Mitgliedern berichtet, dass es auf den Tipp seines Golforakels setzte, das Billy Horschel als den Gewinner sah.

Ihr Debüt für Sports Trading Club war umso beeindruckender, weil die weise Frau nicht nur den Sieger des Turniers als einmaligen Treffer wählte, sondern in sechs von sieben Turnierwetten richtig lag. Sie lag in den vier Tagen sowohl beim Sieger wie beim Besiegten richtig.

Sports Trading Club legte das The Insight Project auf, eine weltweite Neuerung, mit der Analyse durch Inselbegabte im Sportgewerbe.

Das Projekt wird von seinem wissenschaftlichen Direktor Dr. Allan Snyder, FRS, geleitet. Er beschäftigt sich seit ca. 20 Jahren mit der bahnbrechenden Forschung über Inselbegabte an der australischen National University und an der University of Sydney.

"Wir haben auf die außergewöhnlichen Fähigkeiten von Inselbegabten gesetzt, um uns einen einmaligen Vorsprung zu sichern", sagte Dr. Snyder.

"Es gibt Inselbegabte, die Muster erkennen, die anderen verborgen bleiben. Sie sind atemberaubend schnell bei der Anstellung von Berechnungen und rufen Unmengen Daten aus dem Gedächtnis ab", ergänzte er.

Dr. Snyder, selbst ein lebendes Genie und brillant ausgebildeter Wissenschaftler, glaubt, dass gewisse Inselbegabte ihre eigenen Vorteile in Sportwetten haben, sodass Sports Trading Club einen Diagnosevorsprung erhält, den sonst niemand erreichen kann.

Dr. Snyder würde zur Person des Orakels nichts sagen, außer dass sie in den USA lebt und dass sie bis vor vier Jahren kein einziges Golfspiel gesehen hatte.

Eine kleine Untergruppe von Autisten, die als Inselbegabte bezeichnet werden, können superspezialisierte mentale Leistungen vollbringen.

Das Orakelsyndrom oder Inselbegabungen sind sehr spezielle außergewöhnliche Leistungen in einem kleinen Teilbereich ("Inseln"), die von den betreffenden Personen weit über dem erzielt werden können, was als normal gelten kann.

Der wohl berühmteste Inselbegabte war die von Dustin Hoffman in "Rain Main" verkörperte Filmfigur, die Hunderte von Zündhölzern auf einen Blick zählen konnte.

Die Realität ist häufig noch seltsamer: Ein berühmter Inselbegabter im Wien der Jahrhundertwende konnte den Wochentag für jedes Datum seit der Geburt Christi berechnen.

"Andere Inselbegabte können Dutzende Fremdsprachen sprechen, ohne sie jemals formal gelernt zu haben, oder Musik nach einmaligem Hören auf dem Klavier spielen."

Der Sports Trading Club, der als Gruppe privater Investoren in England geführt wird, räumte der breiten Öffentlichkeit kürzlich die Gelegenheit einer assoziierten Mitgliedschaft in Australien ein.

Der Sports Trading Club hat für das erste Quartal 2013 einen Gewinnanstieg von 305 Prozent gemeldet. Das Unternehmen sendet Investoren damit ein klares Signal, dass der Handel auf Sport- und Prognosemärkten ein aufstrebendes Segment ist, das mit den traditionellen Finanzmärkten durchaus konkurrieren kann.

Im Dezember letzten Jahres gab das Unternehmen eine Partnerschaft über mehrere Millionen Pfund in Australien bekannt und folgte Großbritanniens größtem Buchmacher, William Hill, in den boomenden australischen Sportmarkt.

"Unsere Expansion nach Australien hat sich als richtig erwiesen. Wenn jemand am 1. Januar dieses Jahres 50.000 Dollar investiert hat, hat er daraus in nur drei Monaten 202.532 Dollar machen können", so Robin.

"Wir erzielen eine hohe Rendite bei geringem Risiko, weil wir zu keinem Zeitpunkt mit mehr als einem Prozent des Fonds in einen beliebigen Trade investieren."

STC ist kürzlich nach Südafrika und Südkorea expandiert und plant nun die Expansion in Europa und Asien.

Daneben verhandelt das Unternehmen derzeit mit einem Joint-Venture-Partner über ein Engagement im Markt von Macao.

Contact Information