SOURCE: Bombardier Transportation

September 20, 2010 07:28 ET

The Fastest Way to Save the Planet: Bombardier Transportation auf der InnoTrans 2010

Der Innovationstreiber der Branche zeigt neue Lösungen und Produkte für mehr Energieeffizienz, Umweltfreundlichkeit und Fahrgastkomfort

BERLIN--(Marketwire - September 20, 2010) - "The fastest way to save the planet" (Der schnellste Weg, die Umwelt zu schützen) lautet das Motto von Bombardier Transportation auf der InnoTrans 2010, die vom 21. bis 24. September in Berlin stattfindet. Bombardier legt auch in diesem Jahr wieder den Fokus auf Produkte, die besonders energieeffizient und umweltfreundlich sind. Dazu gehören zum Beispiel die hocheffizienten BOMBARDIER ZEFIRO-Hochgeschwindigkeitszüge und drei neue nachhaltige BOMBARDIER ECO4-Lösungen, aber auch viele andere Innovationen aus den Bereichen Antriebe, Drehgestelle, Signaltechnik und Dienstleistungen.

"Die Bahnindustrie hat wie alle anderen Branchen in den letzten zwei Jahren stürmische Zeiten erlebt. Aber auch nach der Wirtschaftskrise bleiben große Herausforderungen bestehen", sagte André Navarri, President und COO von Bombardier Transportation, im Vorfeld der Messe. "Die Bevölkerungszahlen steigen, und mit ihnen der Wunsch nach größtmöglicher Mobilität. Gleichzeitig müssen wir der zunehmenden Verkehrsbelastung und der Umweltverschmutzung entgegenwirken. Mit unseren Produkten und Technologien zeigen wir Kunden und Fahrgästen den schnellsten Weg zu energieeffizienter und nachhaltiger Mobilität."

Ein Beispiel ist die ZEFIRO-Produkt-Familie. Diese Hochgeschwindigkeitszüge verbinden hochentwickelte Technologie mit höchster Effizienz und bestem Fahrgastkomfort. Auf der InnoTrans zeigt Bombardier im Außenbereich das erste 1:1-Modell des vorderen Zugteiles des ZEFIRO 380 mit interaktiven 3D- Darstellungen im Fahrzeuginnern. Der Zug erreicht Reisegeschwindigkeiten von bis zu 380 km/h und ist nicht nur einer der schnellsten Züge im kommerziellen Betrieb, sondern auch einer der umweltfreundlichsten. Möglich wird das durch den konsequenten Einsatz der umweltfreundlichen und besonders wirtschaftlichen ECO4-Technologien - zum Beispiel durch eine ausgefeilte Aerodynamik (AeroEfficient Optimierte Fahrzeug-Formgebung), die den Energieverbrauch deutlich reduziert.

Auf der InnoTrans 2010 gibt es jedoch auch noch weitere aktuelle Züge von Bombardier zu sehen: die ALP-45 Zweikraft-Lokomotive, eine Premiere für Nordamerika, jeweils eine TRAXX Diesel- und Multisystemlokomotive, den ITINO-Triebzug mit C.L.E.A.N. Diesel-Antriebstechnik und einen MOVIA-U- Bahn-Zug.

Neuigkeiten gibt es auch beim innovativen ECO4-Portfolio von Bombardier, das auf den vier Grundpfeilern Energie, Effizienz, Wirtschaftlichkeit und Umweltfreundlichkeit basiert. Auf der InnoTrans 2010 debütieren drei neue Lösungen: Erstens das EcoSilent Innovatives Akustikmanagement, das durch akustisches Design dafür sorgt, dass die Bahn eines der leisesten Verkehrsmittel wird. Zweitens die streckenseitige Energiespeicherung EnerGstor. Sie erfasst und speichert mit Hilfe von leistungsstarken Superkondensatoren ungenutzte Bremsenergie und speist sie wieder zurück ins System, wenn innerhalb des Netzes andere Züge Energie benötigen. Drittens die EcoEfficient Optimierte Umweltleistung - eine Lösung, mit der sich die Umweltbilanz von Produkten über deren gesamten Lebenszyklus analysieren und optimieren lässt. Insgesamt setzen heute fünfzehn ECO4-Produkte industrieweit Maßstäbe bei der Verringerung von Kosten und Emissionen. Ein Konzept mit Erfolg: Mehr als 120 Mal sind ECO4-Technologien seit Einführung des Portfolios bei der InnoTrans 2008 bestellt worden oder sind schon im Einsatz.

Neben Umweltfreundlichkeit wird bei Bombardier auch Design und Fahrgastkomfort großgeschrieben. Neue Impulse geben hier die besten Entwürfe des Design-Wettbewerbs "YouRail - Visions of Modern Transportation", die Bombardier im Rahmen der InnoTrans 2010 vorstellt und auf der Messe auszeichnet. Das innovative Projekt startete im November 2009 und richtete sich an junge Designer und Design-Begeisterte, die auf einer interaktiven Online-Plattform ihre Ideen für die Innenraumgestaltung von Zügen zur Diskussion stellen konnten. Bombardier ist das erste Unternehmen der Bahnindustrie, das mit einem solchen Projekt Internetnutzer in die zukünftige Gestaltung von Zügen einbindet.

Wer beruflich auf den Bombardier-Zug aufspringen will, kommt auf der InnoTrans ebenfalls auf seine Kosten: Für Informationen, Präsentationen und Gespräche steht das Bombardier Human Ressources-Team in Halle 8.2 am Stand 140k zur Verfügung. Bombardier sucht helle Köpfe, die sich beruflich und persönlich weiterentwickeln wollen.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.innotrans.bombardier.com.

Wichtige Fahrzeug- und Produktpräsentationen von Bombardier Transportation

Bombardier Transportation präsentiert in Halle 2.2 (Stand 201) auf 800 Quadratmetern Lösungen, Technologien und Innovationen - teils mithilfe von interaktiven Anwendungen. Auf dem Gleis-und Freigelände, FA/14, stehen sechs Fahrzeuge und das 1:1 Modell des ZEFIRO 380-Super- Hochgeschwindigkeitszuges zur Besichtigung bereit.

PRIMOVE - Oberleitungsfreies und kontaktloses System für Straßenbahnen

Das BOMBARDIER PRIMOVE-System ist eine innovative kontaktlose Stromübertragungstechnologie für Stadt- und Straßenbahnen, die Stadtplanern durch den Verzicht auf Oberleitungen neue Möglichkeiten bei der Planung von integrierten Transportsystemen eröffnet. In einem Pilotprojekt in Augsburg wird die Technologie derzeit in Kooperation mit der Stadtwerke Augsburg Verkehrs GmbH erprobt. Zu den Vorteilen des kontaktlosen und oberleitungsfreien PRIMOVE-Systems zählen die zwischen den Gleisen installierte Stromversorgung, die Unabhängigkeit von Witterungsbedingungen und Bodenbeschaffenheit sowie die einfache Montage. Darüber hinaus werden durch die kontaktlose und sichere Energieübertragung der Verschleiß an Teilen und somit die Lebenszykluskosten der Ausstattung reduziert. In Kombination mit der neuen BOMBARDIER MITRAC Energy Saver-Technologie kann das PRIMOVE-System zudem den Energieverbrauch erheblich senken.

ALP-45 Zweikraft-Lokomotive mit Hybridantrieb

Noch bevor sie in Kanada und den USA eingeführt wird, ist die BOMBARDIER ALP-45-Zweikraft-Lokomotive auf der InnoTrans zu sehen. Die Lokomotive zeigt die Funktionalität und die Vorteile der MITRAC-Hybrid- Antriebstechnologie für Zweikraftlokomotiven deutlich auf. Diese Technologie eignet sich besonders für die hohen Anforderungen an Zuverlässigkeit, Wirtschaftlichkeit, Flexibilität und Umweltfreundlichkeit auf Streckennetzen, die nur teilweise elektrifiziert sind. Zum ersten Mal kann in Nordamerika eine Lokomotive sowohl mit Dieselkraft als auch mit Wechselstrom aus Oberleitungen betrieben werden. Dank dieser flexiblen Antriebstechnik lassen sich die Lokomotiven auf dem gesamten Netz der ersten Besteller New Jersey Transit und Agence Métropolitaine de Transport (Montreal) betreiben.

TRAXX-Diesellokomotiven - Für einen neuen Korridor in Polen

Auch die neuesten BOMBARDIER TRAXX-Diesellokomotiven TRAXX F140 DE und TRAXX F140 MS werden auf der InnoTrans 2010 ausgestellt sein. Das hoch modulare Design, das sich an die komplexen Anforderungen der Bahnbetreiber anpassen lässt, macht die TRAXX-Lokomotiven zu den meist genutzten Lokomotiven in Europa. Die Produktplattform basiert auf der deutschen BR 185-Lok und umfasst die TRAXX F140 und die TRAXX P160. TRAXX-Lokomotiven verfügen über konventionelle automatische Zugsicherungssysteme sowie über ETCS (European Train Control System). Sie gewährleisten niedrige Betriebskosten und bieten den Vorteil der langfristigen Verfügbarkeit von Ersatzteilen und eines in ganz Europa verbreiteten Service-Netzwerks. Bombardier hat kürzlich einen Vertrag mit Lotos Kolej unterzeichnet. Erstmals seit 20 Jahren kauft damit ein polnischer Betreiber wieder neue Diesellokomotiven. Dieses auf der InnoTrans ausgestellte Fahrzeug wird auch in der Tschechischen Republik und in der Slowakei zugelassen, um die Nutzung eines neuen Schienenkorridors zu ermöglichen.

ITINO-Triebzug mit C.L.E.A.N. Diesel-Antriebstechnik

Ein BOMBARDIER ITINO-Triebzug mit C.L.E.A.N. Diesel-Antriebstechnik ist ebenfalls Teil des Fahrzeug-Portfolios auf der InnoTrans. Diese besonders umweltfreundlichen Regionalzüge der neuesten Generation sind seit April 2010 beim Rhein-Main-Verkehrsverbund im Einsatz.

Das C.L.E.A.N. Diesel Powerpack gehört zum ECO4-Portfolio von Bombardier und ist der zurzeit schadstoffärmste Antrieb für Dieseltriebwagen der 500 kW-Klasse. Die Lösung entstand im Rahmen eines Forschungsprojekts und wurde im April 2008 nach zweijähriger Entwicklung erstmals vorgestellt. Die Technologie erfüllt bereits Jahre im Voraus die ab 2012 gültige EU- Abgasrichtlinie (EU-Richtlinie 2004/26, Stufe III-B). Der C.L.E.A.N. Diesel reduziert durch sein Katalysatorsystem Rußpartikel und Treibhausgasemissionen; zudem konnten Gewicht und Kraftstoffverbrauch optimiert werden. Durch weniger Komplexität im Aufbau entsteht für die Betreiber außerdem ein geringerer Wartungsaufwand.

MOVIA-U-Bahn-Züge für die Sub-Surface-Lines der Londoner U-Bahn

Der erste der neuesten BOMBARDIER MOVIA-U-Bahn-Züge hat den Betrieb auf den Sub-Surface-Lines der Londoner Metro bereits aufgenommen - auf der InnoTrans in Berlin können sie ebenfalls besichtigt werden. Die neuen Fahrzeuge bieten zum ersten Mal in der Geschichte der Londoner U-Bahn klimatisierte Fahrgasträume. Ein weiteres Novum sind die Durchgänge zwischen den Wagen. Die Fahrzeuge verfügen außerdem über neueste Fahrgastinformationssysteme, Überwachungskameras in jedem Wagen und verbesserte Zugangsmöglichkeiten. Ein hochmodernes Zugsteuerungs- und Managementsystem ermöglicht die vorbeugende Wartung und sorgt für größere Zuverlässigkeit.

Historische Güterzuglokomotive BR E94

In diesem Jahr feiert der Bombardier-Standort Hennigsdorf mit seiner an Innovationen und Technologie reichen Geschichte sein 100-jähriges Bestehen. Aus diesem Anlass entführt eine historische Lokomotive die Besucher der InnoTrans auf eine Zeitreise: Die Güterzuglokomotive BR E94 war ab 1938 in einem Konsortium von AEG, Siemens und Henschel für den schweren Güterverkehr hergestellt worden. Lokomotiven dieser Baureihe waren - teilweise elektrisch nachgerüstet - noch bis 1990 im Betrieb.

Die neue OMNEO-Produktplattform - entwickelt für noch mehr Licht und Komfort

Das neueste Fahrzeug von Bombardier - der OMNEO-Großraum-Doppelstockzug - wurde für das Projekt Régio2N in Frankreich entwickelt. Diese neue Zuggeneration zeichnet sich durch ein hohes Maß an Komfort, Zugänglichkeit und Transparenz aus. Bei den elektrischen Gelenk-Triebzügen mit breiten Wagenkästen wechseln sich Ein- und Doppelstockwagen bei gleicher Zughöhe ab. Diese innovative Architektur ermöglicht ein offenes und durchgängiges Raumkonzept. In speziellen Nutzungsbereichen finden Fahrgäste je nach Bedarf Ruhe oder Geselligkeit. Die OMNEO-Züge sind mit MITRAC- Permanentmagnetmotoren ausgestattet, die kombiniert mit einem effizienten Getriebe sechs Prozent Energieeinsparungen ermöglichen. Der Zug ist auf dem Bombardier-Innenstand als Modell zu besichtigen.

FLEXX Eco-Drehgestell - ein neues Konzept

Das BOMBARDIER FLEXX Eco-Drehgestell reduziert Gleisschäden, Lärmemissionen und Wartungskosten. Die Konzeption basiert auf einer grundlegenden Neukonzeption des Drehgestell-Aufbaus mit innen liegenden Radsatzlagern - bei gleichbleibender oder verbesserter Sicherheit und Leistung. Entstanden ist eine leichte und dennoch robuste Drehgestell-Konstruktion, die effizient und kostensparend arbeitet.

FLEXX Tronic WAKO-System - Kürzere Fahrzeiten

Das BOMBARDIER FLEXX Tronic WAKO-System ist in der Sekundärfederung des Drehgestells integriert und sorgt für einen Ausgleich der natürlichen Wankbewegung des Wagenkastens. Es ermöglicht eine um etwa 15 Prozent höhere Geschwindigkeit in Kurven und folglich kürzere Reisezeiten. Kostspielige Investitionen in die Schieneninfrastruktur sind dafür nicht erforderlich. Die FLEXX Compact-Drehgestelle der BOMBARDIER TWINDEXX-Doppelstockzüge für die Schweizerischen Bundesbahnen SBB sind erstmals mit dieser Technologie ausgestattet.

INTERFLO 450 ERTMS Level 2 - Hochgeschwindigkeits-Signaltechnik in China

Die Strecke Wuhan-Guangzhou in China ist die längste und mit bis zu 350 km/h schnellste Linie, auf der die ERTMS Level 2-Lösung INTERFLO 450 von Bombardier eingesetzt wird. Am diesem Beispiel demonstriert Bombardier auf der InnoTrans die Vorteile von INTERFLO 450: So ermöglicht die Technologie höhere Geschwindigkeiten und Streckenauslastungen und hilft Bahnbetreibern, die stetig wachsende Anzahl von Fahrgästen zu bewältigen und Fahrzeiten drastisch zu verkürzen.

ORBIFLO - Die intelligente streckenseitige Lösung

Die im Außenbereich ausgestellte BOMBARDIER ORBIFLO-Produktreihe ist eine integrierte streckenseitige Lösung. Sie entspricht dem wachsenden Bedarf nach Austausch von Echtzeitinformationen mit fahrenden Zügen - denn seitens der Betreiber besteht ein enormer Druck, für mehr Pünktlichkeit, niedrigere Betriebskosten, höheren Fahrgastkomfort und größere Sicherheit zu sorgen. Die ORBIFLO-Produkte für die Zug-Schiene-Kommunikation ermöglichen den Echtzeit-Austausch von Informationen unter anderem bezüglich Fahrplaneinhaltung, Energieverbrauch und Zustand des Zuges, damit Betreiber aus der Ferne schnellere und fundiertere Entscheidungen treffen können.

Bombardier Transportation Medienaktivitäten InnoTrans 2010

Dienstag, 21. September 2010

Event: Preisverleihung des YouRail Design-Wettbewerbs mit André Navarri,
       President und COO Bombardier Transportation
Zeit:  17.00 Uhr
Ort:   Bombardier-Stand in Halle 2.2 (Stand 201)

Mittwoch, 22. September 2010

Event: Pressekonferenz von Bombardier Transportation mit André Navarri
Zeit:  10.00 Uhr
Ort:   Pressezentrum, Halle 6.3, Raum C



Event: Präsentation des neuen DT5 für die Hamburger Hochbahn AG
Zeit:  12.30 Uhr
Ort:   Gleis- und Freigelände, Gleis 4/6 - vor Halle 1

Donnerstag, 23. September 2010

Event: Präsentation des Buches "TRAXX-Lokomotiven, unterwegs auf Europas
       Schienen"
Zeit:  10.30 Uhr
Ort:   International Club Berlin, Thüringer Allee 5-9, 14052 Berlin
       (Abfahrt Shuttle-Bus 10:00 Uhr, Freigelände, Bombardier-Stand FA/14)

BOMBARDIER, ZEFIRO, ECO4, ALP, TRAXX, ITINO, MOVIA, EnerGstor, PRIMOVE, MITRAC, FLEXX, OMNEO, WAKO, TWINDEXX, INTERFLO and ORBIFLO sind Marken der Bombardier Inc oder ihrer Tochtergesellschaften.

Zu Bombardier Transportation

Bombardier Transportation ist ein weltweiter Marktführer in der Schienenverkehrs-technologie und verfügt über das breiteste Produktportfolio der Branche. Bombardier Transportation bietet seinen Kunden innovative Produkte und Dienstleistungen, die neue Standards für nachhaltige Mobilität setzen. BOMBARDIER ECO4-Technologien basieren auf den vier Eckpfeilern Energie, Effizienz, Wirtschaftlichkeit und Umweltfreundlichkeit; sie sparen Energie, schützen die Umwelt und verbessern die Gesamtleistung des Schienenverkehrs. Bombardier Transportation hat seinen weltweiten Hauptsitz in Berlin und ist in über 60 Ländern vertreten. Über 100.000 Schienenfahrzeuge von Bombardier sind rund um den Globus unterwegs.

Zu Bombardier

Bombardier Inc. ist einer der weltweit führenden Anbieter innovativer Verkehrslösungen, von Regionalflugzeugen und Businessjets bis hin zu Schienenverkehrstechnik und den damit verbundenen Systemen und Dienstleistungen. Der internationale Konzern hat seinen Hauptsitz in Kanada. Im letzten Geschäftsjahr (Ende: 31. Januar 2010) belief sich der Gesamtumsatz auf 19,4 Milliarden US-Dollar. Die Bombardier-Aktien werden an der Börse in Toronto notiert (BBD). Darüber hinaus ist Bombardier sowohl weltweit als auch für Nordamerika im Dow Jones Sustainability Index gelistet. Aktuelle Mitteilungen und weitere Informationen finden Sie unter www.bombardier.com.

Contact Information