SOURCE: Think Global

Think Global

November 19, 2013 04:00 ET

Think Global kommt auf der Smart City Expo mit den ersten Multi-Service-Lösungen für das Internet der Dinge auf den Markt

BARCELONA, SPAIN and PARIS, FRANCE--(Marketwired - Nov 19, 2013) - Hinweis für Redaktionen: Dieser Pressemitteilung ist ein Video beigefügt.

Think Global, eine Allianz für die Zusammenarbeit mit verschiedenen Technologien und Akteuren im städtischen Raum, gab heute den Start seines auf dem Internet der Dinge basierenden umfassenden Lösungsportfolios für "intelligentere" Städte bekannt.

Als Weltpremiere werden auf der in dieser Woche in der spanischen Metropole Barcelona stattfindenden Smart City Expo die integrierten, bereichsübergreifenden urbanen Dienste über eine Standardplattform verwaltet, die aus dem Internet der Dinge (IOT) erhobene Daten nutzt. Diese Lösungen arbeiten miteinander verlinkt in Echtzeit in einem Netz aus verschiedenen Datenmesspunkten von unbegrenzter Größe gemeinsam an der Bewältigung von vier zentralen Bereichen des urbanen Lebens: Mobilität, Umweltüberwachung, Straßenbeleuchtung und Abfallsammlung.

"Die Erfassung von Daten aus Milliarden vernetzten Dingen und Geräten ist bereits Wirklichkeit. Wir glauben, dass der wahre Wert darin besteht, diese Daten problemlos aus mehreren öffentlichen Diensten in Echtzeit in praxisrelevante Informationen zu verwandeln, die für die Städte als Handlungsgrundlagen dienen. Im Ergebnis werden die Städte von neuen Einnahmen ebenso profitieren wie von Energieeinsparung, einer verbesserten Umweltbilanz und reduzierten Kosten für die IT-Infrastruktur", erklärte Jean-Louis Fiorucci, Gründer und Mitglied der Geschäftsleitung von Think Global sowie Vorsitzender von SUDE, der zudem als Referent auf der Expo auftreten wird.

"Think Global kombiniert das nachgewiesene Know-how in einem breiten Spektrum an technischen Entwicklungskompetenzen mit Erfahrungen aus PPP-Projekten im Management lokaler urbaner Räume mit dem Ziel, eine individuell angepasste Wertschöpfung bereitzustellen. Unsere Lösungen werden auf die in der jeweiligen Stadt konkret vorherrschenden Bedingungen auf komplexe, vernetzt betriebene Systeme und die neu entstehenden Bedürfnisse der Nutzer abgestimmt", so Jean-Daniel Le Gall, Mitglied der Geschäftsführung von Think Global sowie Strategie- und Marketing-Manager der Citelum-Gruppe.

Sie können die Mitgründer von Think Global, Citelum, Sude, TG Consulting und Urbiotica, mit den Partnern Egis, Ensto, Meteosim, Mentis, Moba und Webelse am Messestand E516 auf der Expo treffen. Dort wird Mov'Smart®, die Mobilitätslösung und ein neuartiger Dienst für Einzelhandelskunden von Think Global, die zudem Close2Mee® integriert, ihr gewerbliches Debüt haben.

Um das Video zu dieser Pressemitteilung anzuzeigen, klicken Sie bitte auf den folgenden Link:
http://www.youtube.com/watch?v=qH-8NhFa0zw&feature=youtu.be

Über Think Global

Think Global ist in Frankreich als Groupement d'Interet Economique (GIE) registriert. Der Verbund ist eine Allianz für die Zusammenarbeit zwischen europäischen Start-ups und Großunternehmen. Sie wurde gegründet, um schnell und flexibel integrierte und maßgeschneiderte urbane Lösungen für intelligente kommunale Dienste zu liefern. Die Allianz vereint Komponenten der Spitzentechnologie, nachweisbare Beratungs- und Entwicklungskompetenz sowie Erfahrungen in PPP-Projekten für die Verwaltung des urbanen Raums im Hinblick auf zentrale, neue urbane Sachverhalte. Auf der Grundlage offener Standards ermöglichen die Lösungen von Think Global die Interoperabilität unterschiedlicher Systeme und sorgen für Konnektivität sowie praktisch nutzbare Daten aus dem Internet der Dinge. www.think-global.fr.

Contact Information