SOURCE: TradeCard

TradeCard

September 26, 2011 05:00 ET

TradeCard gewinnt ehemaligen Manager von Ariba und i2 für weitere Expansion seiner cloudbasierten Plattform in Europa

Frank Bakker bringt Finanz- und Auslieferungsplattform für Bekleidungs-, Schuh- und Einzelhandelsbranchen in der Region

NEW YORK, NY und PARIS--(Marketwire - Sep 26, 2011) - TradeCard, Inc., die Plattform für kooperative Lieferketten, die bei über 7800 Einzelhändlern, Marken, Herstellern und Diensteanbietern eingesetzt wird, hat Frank Bakker zum Vice President für Vertrieb für Europa bestellt, damit er Einzelhändler und Marken dabei unterstützt, ihre Lieferantennetze über Cloud Computing besser überblicken und Kosten reduzieren können.

"Der europäische Markt ist ein wichtiger Wachstumsweg für TradeCard", sagt Kurt Cavano, CEO von TradeCard, Inc. "Herr Bakker wird eine wesentliche Rolle in unserem Erfolg spielen, indem er die Vorteile einer kompletten Anbindung von Lieferantennetzen an Cloud Computing für eine bessere Übersicht, Flexibilität und Margen herüberbringt."

TradeCard bietet cloudbasierte Kooperation in der Lieferkette, wodurch Lieferantennetze sich für Transaktionen und Nutzung der Vorteile verbinden können, und gleichzeitig hohe Anlaufinvestitionen in Hardware, Software und die Aktivierung von Handelspartnern einsparen.

"Einzelhändler und Marken verlangen heutzutage nach einer höheren Flexibilität und Transparenz, um dem Bedarf der Kunden gerecht zu werden", sagt Joseph Rodgers, Senior Vice President für Vertrieb bei TradeCard, Inc. "Der Eintritt von Herrn Bakker in unser Team ist ein wesentlicher Bestandteil unserer Strategie fortgesetzten Wachstums der TradeCard-Plattform weltweit. Seine große Erfahrung in der Zusammenarbeit mit Einzelhändlern und Firmen für Konsumgüter und Mode wird TradeCard agiler und für europäische Lieferketten wahrnehmbarer machen und ihnen dabei helfen, sich verstärkt an der Nachfrage zu orientieren."

Zu den Nutzern von TradeCard gehören in Europa Einzelhändler und Marken wie z.B. Abercrombie & Fitch, Cortefiel, DIM Brands Apparel (DBA), Levi Strauss & Co und O'Neill Europe.

"Die Kombination von Einkauf, Logistik und Finanzen, die auf einer einzigen Plattform integriert sind, ist faszinierend", sagt Bakker. "Das TradeCard-Netzwerk bietet eine wichtige Chance für Einzelhändler und Marken, mit ihrer gesamten Gemeinschaft von Handelspartnern in einem agilen Umfeld zu kommunizieren und kooperieren. Ich freue mich auf die Expansion der Präsenz von TradeCard und die Umsetzung des Versprechens, mehr Wahrnehmbarkeit in die physische und finanzielle Lieferkette für Kunden zu bringen, dank Prozessautomatisierung und einzigartiger, auf der Plattform angebotener Dienste."

Bakker ist in Frankreich stationiert. Er bringt mehr als 20 Jahre Kompetenz in Lieferketten mit zu TradeCard. Seine früheren Stationen in der strategischen Geschäftsentwicklung waren bei i2 Technologies, Ariba und Richter Systems. Hier hatte er mit Kunden wie Adidas, Ahold, Macintosh Retail Group, Unilever, SaraLee und Tesco bei der Umsetzung von nachfrageorientierten Lieferkettenstrategien zu tun.

TradeCard gewährleistet zusätzliche Effizienz im Dokumentenmanagement und Workflow, von der viele Handelspartner innerhalb eines Liefernetzwerkes profitieren können: Sowohl Käufer als auch Lieferanten und Dienstanbieter können weltweit Zeit- und Kostenersparnisse realisieren. Die in die Plattform integrierten Finanzdienstleistungen ermöglichen eine Reduzierung der Kosten der Handelsfinanzierung und eine Begrenzung der Kreditrisiken. Die gehosteten Technologien und der weltweite Support von TradeCard sorgen für niedrige Transaktionskosten. Die Lieferanten werden von TradeCards internationalem Supportteam schnell integriert. Das weltweite TradeCard-Netzwerk bietet die notwendige Infrastruktur, um bei veränderten wirtschaftlichen Rahmenbedingungen Handelspartner und Dienstleistungen kurzfristig von Region zu Region ändern zu können.

Über TradeCard Inc.
TradeCard Inc. ist eine führende Plattform für Supply-Chain-Kollaboration, die über 7800 Käufern, Verkäufern und Dienstanbietern in mehr als 60 Ländern verbesserte Gewinnmargen, Cash Flow und Transparenz bietet. TradeCard stellt ein Cloud-basiertes Netzwerk bereit, das auf mehreren Ebenen der Lieferkette die Abwicklung komplexer Sourcing-Transaktionen zwischen Unternehmen erleichtert. Über 38.000 Einzel-User vertrauen auf die TradeCard Platform, um den Transaktionsablauf vom Kaufauftrag über die Produktionsverfolgung bis hin zu Versand und Bezahlung zu rationalisieren. Die integrierten Finanzdienstleistungen ermöglichen im gesamten Liefernetzwerk eine Kostenreduzierung und Risikominimierung. Die unternehmensübergreifenden Kollaborationsfunktionen der Plattform sorgen für Transparenz hinsichtlich der Warenbewegungen von den Ausgangsmaterialien bis zum fertigen Produkt im Verkaufsregal. TradeCard verfügt weltweit über erfahrene Fachkräfte, die vor Ort eine schnelle Integration ganzer Liefernetzwerke in die Plattform ermöglichen.

Eine Vielzahl international führender Einzelhandelsunternehmen und Marken, darunter Levi Strauss & Co., Columbia Sportswear, Guess und Rite Aid, setzen auf die Plattform und das Mitgliedernetzwerk von TradeCard, um ihre globalen Handels- und Sourcing-Aktivitäten abzuwickeln. Neben seinem Geschäftssitz in New York unterhält TradeCard Inc. weitere Niederlassungen in San Francisco, Hongkong, Brüssel, Taipeh, Seoul, Colombo und Shenzhen. Besuchen Sie die Website des Unternehmens unter www.tradecard.com.

Contact Information