SOURCE: The Explorers Club

The Explorers Club

May 31, 2011 03:00 ET

Treffen weltweit bedeutender Forschungsreisender in Berlin - Diskutiert werden internationale Expeditionsprojekte und auch die Frage "Wer versenkte die Bismarck?"

3. bis 5. Juni 2011

NEW YORK, NY--(Marketwire - May 31, 2011) - Der eine hält den Weltrekord im Tieftauchen, der andere tauchte hinab zur 'Bismarck', dem versunkenen deutschen Kriegsschiff. Mit dabei sind der Navigator der historischen Schilfbootexpeditionen Thor Heyerdahls, eine berühmte Unterwasserfotografin, ein Höhenarzt, der Menschenleben am Mount Everest gerettet hat, und weitere Prominente aus der Welt der Expeditionen.

Sie alle werden vom 3. bis 5. Juni 2011 in Berlin auf dem ersten internationalen Board Meeting des The Explorers Club sein, einer interdisziplinären Organisation, die sich der wissenschaftlichen Erforschung von Land, See, Luft und Weltraum verschrieben hat. Der Club zählt 3000 Mitglieder in 28 Untergruppen auf der ganzen Welt.

Die Wahl fiel auf Berlin wegen der Beiträge Deutschlands zu Forschungsreisen und weil die Stadt zeitweise Wohnsitz von Lorie Karnath ist. Sie ist die 37. Vorsitzende des Explorers Club - und in seiner 107-jährigen Geschichte erst die zweite Frau an der Spitze dieser historischen Institution. Auf dem Berliner Besuchsprogramm der 15 Vorstandsmitglieder des US-amerikanischen Explorers Club stehen eine private Tour zum Kanzleramt, der Bundestag, die Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften und die Dinosauriersammlung im Berliner Museum für Naturkunde.

Höhepunkte:

  • Freitag, 3. Juni: Die Referenten sind: Don Walsh, Ehrenvorsitzender des Clubs, der 1960 Teil des Zweimannteams war, das den tiefsten Punkt der Ozeane dieser Welt erreichte, den 10.911 Meter tiefen Marianengraben; Club-Vorsitzende Lorie Karnath, die zahlreiche Flora- und Fauna-Studien in den Dschungeln Borneos durchgeführt hat; Robert Roethenmund, Vorsitzender der Untergruppe Westeuropa des Clubs, der neun Monate in Neuguinea verbrachte und nach mehreren Flugzeugen suchte, die im 2. Weltkrieg abgeschossen worden waren, und Georg Prinz zur Lippe, Schlossherr im sächsischen Weingut Schloss Proschwitz. Ort: 19:00 Uhr im Haus Mendelssohn.
  • Samstag, 4. Juni: Programmredner ist Dr. Alfred S. McLaren, pensionierter US-Navy-Captain, einer der wenigen noch lebenden Menschen, die das deutsche Schlachtschiff 'Bismarck' mit eigenen Augen erforscht haben. Captain McLaren inspizierte 2001 und 2002 das Schlachtschiff in 4850 m Tiefe vom russischen Tauchboot 'Mir' aus. Sein Vortrag wird Erkenntnisse darüber bringen, was wirklich mit dem Schiff geschah - es ist nicht das, was man vermuten würde. Ort: 19:00 Uhr im Soho House Berlin.

Sponsoren der Konferenz des The Explorers Club sind Lorie Karnath, Robert Roethenmund und Mamont Vodka aus Sibirien (mamontvodka.com). Informationen über The Explorers Club: explorers.org.

Contact Information

  • Pressekontakt:

    Sonja Donovan (Germany)
    030 204 58602
    +49 30 204 58602

    Jeff Blumenfeld (U.S.)
    The Explorers Club
    +1 203 655 1600
    jblumenfeld@explorers.org