SOURCE: Trendfield Holdings Ltd.

Trendfield Holdings Ltd fully owned subsidiary THL Mongolia Ltd acquires a 70% shareholdings in KMNG

March 14, 2011 16:27 ET

Trendfield Holdings Limited: Abbaulizenz 13602X des Unternehmens in der Mongolei soll Potenzial für riesige epithermale polymetallische Lagerstätten mit Silber, Gold, Blei und Kupfer besitzen

BEIJING--(Marketwire - March 14, 2011) - Im März 2010 erwarb THL Mongolia Ltd. eine 70%ige Beteiligung an KMNG LLC (KMNG). KMNG hat seinen Geschäftssitz in Ulan Bator (Mongolei) und besitzt 3 Explorationslizenzen (13602X, 13603X und 13408X). Die entsprechenden Lizenzgebiete liegen in der Südgobi-Provinz nahe der südlichen Grenze der Mongolei in den Bezirken Hanboulag, Khanbogd, Sayshand und Dalanazadgad. Die durch die Explorationslizenzen abgedeckte Fläche beträgt insgesamt 1935,5 Quadratkilometer.

Das geologische Kartierungsprogramm von KMNG wurde in einem Zeitraum von 3 Monaten zwischen dem 19. Juli und dem 25. Oktober 2010 durchgeführt. In dieser Phase wurden insgesamt 491 Stichproben entnommen. Diese Proben wurden an Act-labs Mongolia geschickt und auf ihren Gehalt an Gold, Silber, Arsen, Kupfer, Molybdän, Blei, Zink und Antimon untersucht. Während der ersten Explorationsphase wurden in den 3 Lizenzgebieten geologische Traversen mit einer Gesamtlänge von 4338,45 Linien-Kilometern erfasst.

Die 3 Lizenzgebiete befinden sich in einem paläozoischen tektonischen Superblock im Süden der Mongolei. Die Gebiete überschneiden sich im kratonalen Khutag Uul-Block und dem akkretionärem Sulinkher-Keil. Die Stratigrafie weist neoproterozoischen Kalkstein und Quarzit auf, die über vulkanisch-sedimentären Sequenzen aus dem Unter- bis Oberdevon verlaufen und eine Intrusion durch den Khatanbulag-Intrusivkomplex aus dem Mittel- bis Oberdevon aufweisen. Die Petrografie des intrusiven Gesteins umfasst Gabbro, Diorit, Quarzdiorit, Granodiorit, Biotit-Granit und Leukogranit. Der Khatanbulag-Intrusivkomplex besitzt zahlreiche ausgedehnte Gesteinsgänge mit Granitporphyr, Syenitporphyr und Rhyolithporphyr. Flach liegende, in kleinen Becken abgelagerte Sedimente aus der Kreidezeit und dem Quartär finden sich über große Abschnitte der Lizenzgebiete Nomgon Uul und Shand Uul.

Das hydrothermale System besteht aus tonmineralischen Alterationen, ausgedehnten Zonen mit Limonitisierung, strukturell begrenzten umfassenden Quarzadern, häufig auftretendem Manganoxid und Bleiglanz, kleinem Pyrit und Epidot. Entlang der Quarzadern sind zudem häufig kleinere Kalzitadern zu beobachten.

Die 3 Explorationslizenzen wurden von THL ursprünglich aufgrund ihrer beeindruckenden polymetallischen und historischen geochemischen Anomalien ausgewählt, die mit vielversprechenden geologischen, tektonischen und strukturellen Bedingungen assoziiert werden können. Diese positiven Kriterien wurden insbesondere im Konzessionsbereich Khairkhan Uul (Lizenz 13602X) durch die Ergebnisse der jüngsten Explorationsarbeiten bestätigt. Der Lizenzbereich selbst besitzt Potenzial für verschiedene Arten von Mineralisierungen und wurde deshalb in drei primäre Zielzonen und weitere Prospektionszonen unterteilt.

Die im nordöstlichen Bereich des Konzessionsgebiets 13602X gelegene Zielzone Altan Khudag besitzt großes Potenzial für epithermische Mehrmetallmineralisierungen mit Silber, Gold, Blei und Kupfer. Diese Vorkommen weisen viele Ähnlichkeiten mit epithermalen Gold- und Silbermineralisierungen mit geringer Sulfidierung auf und scheinen in einem engen Zusammenhang mit einem ellipsoiden granitischen Intrusivkörper aus dem Spätpaläozoikum zu stehen, der sich im nordöstlichen Randbereich des Lizenzgebiets befindet. Diese Zone ist eines der wichtigsten Zielgebiete für die Erkundung von epithermalen polymetallischen Lagerstätten mit Gold-, Silber-, Blei- und Kupfervorkommen.

Die Präsenz einer Vielzahl kleiner mineralisierter Adern mit Wolframit, Zinn und Kupfer in einem flachen porphyrischen Intrusivkörper mit unregelmäßiger Form weist darauf hin, dass die Zielzone Dergehiin Khuda, die sich im zentralen Bereich des Lizenzgebiets 13602X befindet, das Potenzial für Kupfer-, Wolfram- und Zinn-Mineralisierungen in Porphyrgestein besitzt.

Aufgrund der Skarne, die entlang der Kontaktzone zwischen einem spätpermischen subvulkanischen Intrusivkörper und devonischem Kalkstein festgestellt wurden, weist der südliche Bereich des Konzessionsgebiets 13602X Potenzial für skarnbezogene Mineralisierungen auf. Ein magnetithaltiger Körper mit einer Länge von 350 Metern und einer Breite von 2,6 Metern tritt in diesem Zielgebiet an der Tagesoberfläche hervor.

Aufgrund der geologischen, strukturellen und alterationsbezogenen Kartierung und der Ergebnisse der Stichproben ist THL davon überzeugt, dass das Lizenzgebiet 13602X das Potential für eine außergewöhnlich reichhaltige Lagerstätte mit epithermalen Mehrmetallmineralisierungen (Ag, Au, Pb, Cu) hat. Stichproben, die in einer klar definierten, 3,5 Kilometer langen und 700 Meter breiten Zone entnommen wurden, wiesen einen hohen Grad an Silber-Blei, Arsen und Stibnit sowie einen moderaten Gehalt an Gold, Kupfer und Zink auf. Der durchschnittliche Silbergehalt betrug 200g/t unter Berücksichtigung aller nach dem Zufallsprinzip in diesem Gebiet entnommenen Stichproben. Zudem ist zu beachten, dass bei dieser Art von Mineralisierung der Gold- und Silbergehalt in tieferen Bereichen des Erzkörpers in der Regel zunimmt. In den einzelnen Bohrabschnitten wird deshalb nach sehr hohen und konsistenten Mineralisierungsgraden gesucht.

Diesem Gebiet wurde für die nächste Phase der Erkundungsarbeiten Priorität eingeräumt. Dabei sollen u.a. systematische Bodenproben entnommen, Gräben ausgehoben sowie geophysikalische Bodenuntersuchungen und einleitende Erkundungsbohrungen durchgeführt werden. Die nächste Erkundungsphase wird im Frühjahr 2011 eingeleitet.

THL Mongolia Ltd. ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft von Trendfield Holdings. Trendfield Holdings ist ein Explorationsunternehmen in Privatbesitz mit Niederlassungen in Peking, Hongkong, Niamey und Ulan Bator.

Contact Information