SOURCE: Twilio

Twilio

April 12, 2016 14:15 ET

Twilio erweitert seine Plattform um Messaging Apps und startet mit Integration des Facebook Messengers

SAN FRANCISCO, CA--(Marketwired - Apr 12, 2016) -

  • Neue Interaktionsmöglichkeiten für Marken und Unternehmen
  • Messaging made easy Erweiterung der TwilioPlattform ermöglicht zeitsparende und unkomplizierte Entwicklung von Messaging-Applikationen

Als strategischer Kooperationspartner des Facebook Messenger bietet der Cloud-Kommunikationsdienst Twilio ab sofort API-Support für die Verbindung zu Messaging-Applikationen an. Unternehmen, die Twilio nutzen, können ihre Nutzer nun neben SMS, Webund mobilen Chatfunktionen auch über den Facebook Messenger erreichen. Die Integration reduziert den bis dato hohen Entwicklungsaufwand bei der Programmierung und Wartung von Kommunikationsanwendungen über Mehrere Messaging Kanäle hinweg deutlich. Weitere Informationen zum Twilio-Support für Messenger gibt es hier .

Egal welchen Alters und Geschlechts - privat nutzt mittlerweile beinahe Jeder einen digitalen Messenger-Dienst. Seit etwa fünf Jahren wird die Messenger-basierte Kommunikation auch zunehmend in Unternehmen als Instrument für die Interaktion zwischen Kunde und Firma genutzt. Ein logischer Schritt, bedenkt man, dass der Messenger den Nutzern aus dem privaten Umfeld vertraut ist und Botschaften somit anders wahrgenommen werden.

Facebook hat heute offiziell bekanntgegeben, sogenannte Chatbots (textbasierte, automatisierte Dialogsysteme, über welche sich Nutzer mit dem dahinterstehenden System austauschen können) in die neue Facebook-Messenger-Plattform zu-integrieren. Entwickler und Unternehmer, die den Cloud-Kommunikationsdienst Twilio nutzen, können nun also auch entsprechende Bots in den Messenger-Dienst integrieren, um eine persönliche sowie natürliche Art der Konversation mit Kunden zu gewährleisten. Die mehr als 900.000 registrierten Twilio-Nutzer können also ab sofort Anwendungen entwickeln, um über diese mit mehr als 900 Millionen aktiven Facebook-Messenger-Nutzern zu interagieren.

"Unternehmen haben keinen Einfluss darauf, wo genau sich ihre Kunden aufhalten. Deshalb sollten Firmen überall dort präsent sein, wo der Kunde aktiv ist. Sie müssen ihren Nutzern folgen.", so Jeff Lawson, CEO und Gründer von Twilio. "Egal ob Voice, SMS, Video, in-App Chat oder Messaging-Apps - unsere Plattform erlaubt es Unternehmen, persönlich, erfolgreich und wirkungsvoll mit ihren Kunden zu kommunizieren."

Große Marken wie Uber, Nordstrom und Coca-Cola Enterprises, die die Twilio-SMS-Funktionen bereits erfolgreich nutzen, können nun auch Messenger für ihre Kundenansprache verwenden. Postmates und GoButler gehören zu den ersten Unternehmen, die die neue Messenger-Plattform von Twilio nutzen werden, um Lieferungsanfragen, Bestätigungen und die Kommunikation zwischen Kunde und Kurierdienst zu managen. Facebook Messenger ist die erste Messeging-Anwendung, Die Twilio in seine Plattform integriert hat. In naher Zukunft sollen weitere Dienste hinzukommen.

Über Twilio
Twilios Mission ist es, die Zukunft der Kommunikation maßgeblich mitzubestimmen. Entwickler und Unternehmen nutzen Twilio um ihre Kommunikation relevant und kontextabhängig zu machen - über das direkte Einbinden von Messaging, Audionachrichten und Video Ressourcen in ihre Softwareanwendungen. Das bisher nicht börsennotierte Unternehmen wurde 2008 gegründet und beschäftigt mittlerweile mehr als 500 Mitarbeiter in San Francisco und weiteren Büros in Bogotá, Dublin, Hong Kong, London, Mountain View, München, New York City, Singapur und Tallinn.


Contact Information