SOURCE: United Mining Group, Inc.

United Mining Group, Inc.

March 24, 2011 19:22 ET

United Mining Group kündigt Entwicklungsprogramm in Höhe von 9 Mio. Dollar zur beschleunigten Inbetriebnahme der Crescent-Silbermine an

VANCOUVER, BRITISH COLUMBIA--(Marketwire - March 24, 2011) - United Mining Group Inc. ("UMG" oder das "Unternehmen") (TSX: UMG)(OTCQX: UMGZF)(FRANKFURT: UM8) teilt mit, dass das Unternehmen in seinem Crescent-Silberminenprojekt ein Entwicklungsprogramm in der Vorproduktionsphase mit geplanten Kosten in Höhe von 9 Mio. Dollar durchführen wird. Zudem wird das Unternehmen ein Betriebs-Update für das Crescent-Projekt erstellen, das sich bereits in der mittleren bis fortgeschrittenen Entwicklungsphase befindet. Das Crescent-Silberminenprojekt liegt im Silver Valley im US-Bundesstaat Idaho (Bergbaubezirk Coeur d’Alene).

Seit das Unternehmen im Mai 2010 im Rahmen einer Earn-in-Vereinbarung einen 80%igen Eigentumsanspruch an der Crescent-Silbermine erwarb und sich dabei verpflichtete, innerhalb von drei Jahren 9 Mio. Dollar in die Exploration und Entwicklung zu investieren, konnten bereits bedeutende Fortschritte erzielt. 2010 gelang es dem Unternehmen, rund 2 km des Hooper-Tunnels, des Haupteingangs der Mine, zu sanieren, sowie eine ca. 140 Meter lange Erweiterung der Explorationsdrift fertigzustellen. Die Arbeiten bilden die erste Phase eines Programms zur Verlängerung des Tunnels um 340 Meter in westlicher Richtung, um einen Zugang für Untertagebohrungen zu schaffen. Außerdem wurden die Arbeiten am Countess Portal in größerer Höhe der Liegenschaft oberhalb des Hooper-Tunnels sowie die Arbeiten an der 350 Meter langen Countess Decline-Rampe abgeschlossen. Dies stellt die erste Phase eines Programms dar, in deren Verlauf eine 670 Meter lange Rampe zur Liegenschaft als Zugang zur Alhambra- und Süd-Ader fertiggestellt werden soll. Seit Ende Dezember 2010 hat das Unternehmen ca. 3,7 Mio. Dollar seiner Earn-in-Verpflichtungen in Höhe von insgesamt 9 Mio. Dollar investiert und damit seine Investitionsverpflichtung in Höhe von 2 Mio. Dollar für das erste Jahr übertroffen. Die Earn-in-Vereinbarung zur Crescent-Silbermine umfasst eine Beschleunigungsoption, wonach das Unternehmen nach Investitionen in Höhe von 5 Mio. Dollar an Explorations- und Entwicklungskosten einen 50%igen Eigentumsanspruch an der Liegenschaft der Crescent-Silbermine erwirbt.

Im Januar 2011 setzte das Unternehmen die Arbeiten an den letzten 200 Metern der geplanten 335 Meter langen Verlängerung des Hooper-Tunnels fort, die im zweiten Quartal 2011 abgeschlossen werden soll. Die 335 Meter lange Erweiterung soll weitere Untertagebohrungen ermöglichen. Mitte März haben die Teams für Bergbauentwicklung die Countess Decline-Rampe auf 670 Meter verlängert. Diese Rampe bietet jetzt Zugang zur Alhambra- und Süd-Ader und soll dem Unternehmen weitere Projekt-Explorationen und Wachstumspotenzial sichern. Der ursprüngliche Streckenvortrieb an der Süd-Ader wurde gemeinsam mit der Entwicklung einer Liegend- und Hangendrampe begonnen.

Es wird erwartet, dass die Ergebnisse des für das Jahr 2011 vorgesehenen Explorations- und Entwicklungsprogramms für den Tage- und Untertagebau zu einer Aktualisierung der bereits erstellten NI 43-101-konformen Schätzung angedeuteter Ressourcen von 6,1 Mio. Unzen Silber (324.000 Tonnen bei 18,7 opt Silber) und vermuteter Ressourcen von 4,1 Mio. Unzen Silber (211.000 Tonnen bei 19,5 opt Silber) beitragen werden (SRK Consulting, NI 43-101-Bericht vom 1. März 2010). Der Schwerpunkt des Tage- und Untertage-Bohr- und -Probenahmeprogramms liegt auf der bisher nicht vom Abbau betroffenen hochgradigen Süd-Ader.

Als Bedingung für die Wiederinbetriebnahme der Crescent-Silbermine ist das Unternehmen verpflichtet, einen zweiten Rettungsweg aus der Mine anzulegen. Das Unternehmen hat mehrere Optionen untersucht, die einen Produktionsstart in der ersten Jahreshälfte 2012 erlauben würden. Die erste Option, eine Erhöhung des Innenschafts mit einem geplanten Baubeginn im Juni 2011 und Fertigstellungstermin im Mai 2012 bei geschätzten Kosten von 7 Mio. Dollar, wurde durch eine zweite Option ersetzt. Die Arbeiten für den tonnlägigen Wilkie-Schacht, einer zweiten Rampe in 1000m Höhe, sollen im Mai 2011 aufgenommen werden. Die Kosten werden auf 5,9 Mio. Dollar geschätzt und die Fertigstellung ist für Dezember 2011 vorgesehen. Unabhängig vom Hooper-Tunnel, dem Haupteingang zur Mine, soll der Wilkie-Schacht eine schnelle und einfache Aufnahme der Untertageproduktion und -entwicklung in der Alhambra- und Süd-Ader ermöglichen. Eine Ansicht eines dreidimensionalen Modells des vorgesehenen Entwicklungsprogramms der Crescent-Silbermine können Sie unter http://www.unitedmininggroup.com/maps.php abrufen, oder besuchen Sie die Website des Unternehmens unter www.unitedmininggroup.com.

"Das Unternehmen verfolgt mit Nachdruck das Ziel, die Crescent-Silbermine wieder in Betrieb zu nehmen und baut dazu auch das erforderliche technische, geologische, bergmännische und sicherheitstechnische Team auf. Unser ehrgeiziges Explorationsprogramm für 2011 sowie der Bau des tonnlägigen Wilkie-Schachts werden hinsichtlich der Kosten und des Zeitplans erhebliche betriebliche Vorteile mit sich bringen. Durch die zeitliche Verkürzung unseres Erschließungsprogramms um 3-5 Monate wird erwartet, dass die Produktion in der Crescent-Silbermine dank des Wilkie-Schachts bereits im ersten Quartal 2012 aufgenommen werden kann, d.h. mindestens ein Quartal früher als ursprünglich angenommen", so Charles Pitcher, CEO von United Mining.

Über die United Mining Group

Die United Mining Group (UMG) ist ein vertikal integriertes Bergbauunternehmen mit Standorten in Idaho (USA). Das Unternehmen erwirbt derzeit durch Erschließungsarbeiten und Betriebsaktivitäten eine Beteiligung von 80% am Crescent-Silberminenprojekt im erzreichen Silbergürtel von Idaho, das direkt zwischen den Sunshine- und Bunker Hill-Minen liegt, die in der Vergangenheit zu den weltweit größten silberfördernden Lagerstätten zählten. Das Unternehmen bietet Betreibern von Silberminen in der Region zudem ein umfassendes Spektrum an Bergbaudienstleistungen an, darunter Vertragsbergbau, Reparatur von Bergbaumaschinen und Produktionsdienstleistungen. UMG hat sich zum Ziel gesetzt, ein führendes Silberbergbauunternehmen auf der Grundlage ehrgeiziger Explorations- und Erschließungsvorhaben auf der vielversprechenden aktuellen Liegenschaft bei der Crescent-Silbermine und durch den Erwerb weiterer Beteiligungen an Edelmetallprojekten aufzubauen. Das Unternehmen ist an der Toronto Stock Exchange mit dem Symbol "UMG" gelistet. Weiterführende Informationen zum Unternehmen finden Sie unter www.unitedmininggroup.com.

David Deering (P.Eng.) ist gemäß NI 43 101 die "qualifizierte Person", die für die Richtigkeit dieser Pressemitteilung verantwortlich ist.

In Vertretung der United Mining Group, Inc.

Charles Pitcher, Chief Executive Officer

Zukunftsgerichtete Aussagen: Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen, die sich auf künftige Ereignisse und Bedingungen beziehen, die gewissen Risiken und Unabwägbarkeiten unterliegen. Die tatsächlichen Ergebnisse und finanzielle Situation des Unternehmens können deutlich von den in den zukunftsgerichteten Aussagen abweichen. Ursache dafür können verschiedene Faktoren sein, von denen sich einige der Kontrolle durch das Unternehmen entziehen. Zu diesen Faktoren zählen u.a. die Ergebnisse von Explorationsmaßnahmen und die Entwicklung von Minerallagerstätten, die Schätzung von Mineralressourcen und Mineralreserven, Fluktuationen auf den Metall- und Mineralmärkten, Unfähigkeit zur Umsetzung der Unternehmensstrategie, Unfähigkeit zum Erhalt von Finanzierung, Wechselkursschwankungen, allgemeine Markt- und Branchenbedingungen sowie andere Risiken, die in den Berichten des Unternehmen an die kanadische Börsenaufsicht angeführt sind.

Die zukunftsgerichteten Aussagen beruhen auf den Erwartungen und Einschätzungen der Unternehmensführung zum Zeitpunkt, zu dem diese Aussagen gemacht wurden. Die in der Formulierung dieser Aussagen berücksichtigten Annahmen können sich als ungenau erweisen, auch wenn sie zum Zeitpunkt der Formulierung dieser Aussagen als begründet betrachtet wurden. Den zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Pressemitteilungen sollte deshalb nicht unangemessenes Vertrauen geschenkt werden. Das Unternehmen weist ausdrücklich darauf hin, dass keine Verpflichtung besteht, zukunftsgerichtete Aussagen infolge neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder anderer Gründe zu aktualisieren oder zu überarbeiten.

Die TSX hat diese Pressemitteilung nicht geprüft und übernimmt keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Richtigkeit des Inhalts.

Contact Information