SOURCE: Altova

Altova

February 17, 2011 03:00 ET

Version 2011 Release 2 des Altova MissionKit bietet bedeutende Verbesserungen an Diagramm- und Berichtsfunktionen

NEUE SCHEMA-BEARBEITUNGSOPTIONEN IN XMLSPY, VERBESSERTE ETL-FUNKTIONEN IN MAPFORCE, VERGLEICH VON WORD-DOKUMENTEN IN DIFFDOG UND VIELES MEHR

WIEN--(Marketwire - February 17, 2011) - Altova® (http://www.altova.com), bekannt für XMLSpy®, den führenden XML Editor, hat heute Version 2011 Release 2 (2011r2) des Altova MissionKit®, des integrierten Pakets von XML-, Datenbank- und UML-Tools, auf den Markt gebracht. Release 2 enthält Aktualisierungen für das gesamten MissionKit-Paket sowie für die Einzelprodukte von Altova. Die bahnbrechenden, erstmals in Version 2011 von XMLSpy, StyleVision®, DatabaseSpy®, Authentic® und AltovaXML® implementierten Diagramm- und Berichterstellungsfunktionen wurden weiter ergänzt. Neu hinzugekommen sind umfangreiche Funktionen wie mehrere neuen Diagrammtypen -- Stapelbalkendiagramme, gestapelte Flächendiagramme und Kerzendiagramme -- sowie anpassbare Diagrammfunktionen wie Diagramm-Overlays, Hintergrundbilder, Farbverläufe, variable Positionen für die Achsenbeschriftung und mehr, sodass dem Benutzer nun noch mehr Optionen bei der Analyse und Ausgabe von Datenbank- und XML-Daten zur Verfügung stehen. Des Weiteren enthält Version 2011r2 zusätzliche Möglichkeiten für die Arbeit mit XML-Schemas in XMLSpy, Funktionalitäten für die direkte Dateiausgabe (Datenstreaming) bei ETL-Projekten in MapForce®, Unterstützung für das Vergleichen und Zusammenführen von Microsoft® Word-Dokumenten in DiffDog® und vieles mehr.

"Wir haben zu den neuen Diagramm- und Berichtsfunktionen im Altova MissionKit 2011 sehr positive Rückmeldungen von unseren Kunden erhalten. Mit der neuesten Release haben wir noch einige weitere Diagrammtypen und Optionen zur Berichterstellung hinzugefügt, um unseren Kunden ein komplettes, flexibles Toolpaket zum Analysieren von Datenbanken, XML, XBRL und anderen Datenarten auf innovative und optisch ansprechende Art in die Hand zu geben," erklärt Alexander Falk, Präsident und CEO von Altova. "Zusätzlich dazu haben wir unser Toolpaket um zahlreiche von Kunden angeregte Funktionen erweitert. Dazu gehören etwa Datenstreaming in MapForce bei komplexen ETL-Projekten, eine leistungsstarke neue Methode zum Vergleichen und Zusammenführen von Word-Dokumenten, benutzerdefinierte Generierung von Dokumentation zu XML-Schemas, XBRL, WSDL, UML und Datenmappings und Unterstützung für die neueste BPMN-Spezifikation, um nur einige Funktionen zu erwähnen. Mit diesen neuen Verbesserungen am Altova MissionKit stehen unseren Kunden die Funktionalitäten zur Verfügung, die sie benötigen, um mit den sich ständig ändernden Anforderungen in unserer Branche Schritt halten zu können."

Das Altova MissionKit 2011 Release 2 enthält unter anderem die folgenden neuen Funktionalitäten:

--  XMLSpy 2011r2 -- XMLSpy 2011r2 enthält zahlreiche wichtige neue
    Funktionen, die es in anderen XML Editoren einfach nicht gibt. So kann
    etwa eine externe Datei wie z.B. eine Bilddatei als kodierter Text
    direkt in ein XML-Dokument eingebettet werden, sodass der Benutzer die
    Möglichkeit hat, alle erforderlichen Daten aus diversen externen
    Dateien in ein Dokument zu packen. Außerdem wurden die leistungsstarken
    XMLSpy-Funktionen zur Generierung von XML-Schema-, WSDL- und
    XBRL-Dokumentation erweitert: Dokumentationsvorlagen können nun mit
    Hilfe von StyleVision angepasst werden, sodass ein komplett
    benutzerdefiniertes Layout erstellt werden kann - angefangen vom
    Einfügen eines Firmenlogos und firmeneigener Stile bis zu einem
    vollständig neuen Layout. XMLSpy 2011r2 wird außerdem mit einer Reihe
    vordefinierter Dokumentationsvorlagen geliefert, die unverändert
    übernommen oder in StyleVision weiter bearbeitet werden können: Zu den
    neuen Funktionen zur Erstellung von Diagrammen zur Analyse von
    XML-Daten gehören die Unterstützung für Flächen- und Kerzendiagramme,
    Diagramm-Overlays, Hintergrundbilder, Farbverläufe, konfigurierbare
    Achsenbeschriftungspositionen und mehr. XML-Schema-Entwicklern kommt
    eine neue Option zur Sortierung von Schemaelementen nach Name oder Art
    zugute, die Unterstützung für die Umstrukturierung von XML-Schemas mit
    Hilfe der leistungsstarken Funktion zum Suchen in Schemas sowie
    intelligente Funktionen zum Ändern von Element- und Basistypen.

--  MapForce 2011r2 -- In Version 2011 Release 2 bietet das MapForce
    Datenmapping-Tool eine ganze Reihe von Features, die von unseren Kunden
    angeregt wurden. So unterstützt MapForce nun etwa die direkte
    Dateiausgabe für das Datenstreaming. Dank der Möglichkeit die XML-,
    CSV- und FLF-Dateiausgabe zu streamen, lässt sich die Performanz von
    ETL (Extrahieren, Transformieren und Laden)-Projekten enorm
    verbessern. Auf zahlreiche Anfragen unserer Kunden hin wurde die
    if-else-Datenverarbeitungskomponente in MapForce adaptiert und 
    unterstützt nun beliebig viele Variablen. Mit Hilfe dieser Funktion,
    die in vielen Programmiersprachen einer Switch-Anweisung entspricht,
    kann der Benutzer den Datenfluss in seinen Mapping-Projekten einfach
    steuern, indem er einem Wert ein bestimmtes Kriterium zuordnet.

    EDI-Mapping-Projekte werden nun mit der Möglichkeit ein einziges
    Mapping für mehrere eingehende/hinausgehende EDI-Nachrichten zu
    definieren und der Unterstützung für das IATA PADIS EDI-Format noch
    flexibler. Bei Datenbank-Mapping-Projekten hat der Benutzer jetzt die
    Option, SQL-Befehle auszuführen, noch bevor die Mapping-Ergebnisse in
    die Datenbanktabellen geschrieben werden.

    Auch die Dokumentation von Mapping-Projekten wurde in MapForce 2011r2
    verbessert. Dank der Integration mit StyleVision können
    benutzerdefinierte Dokumentationsberichte zur gründlichen Überprüfung
    und Analyse von Mapping-Projekten generiert werden, wofür eine Reihe
    neuer Beispiel-Berichtsvorlagen zur Verfügung stehen.

--  StyleVision 2011r2 -- StyleVision enthält die weiter oben unter XMLSpy
    beschriebenen neuen Diagramm- und Berichtsfunktionen, wie neue
    Diagrammtypen, Overlay-Diagramme und umfangreiche Layout-Optionen,
    wodurch Datenbank-, XML- und XBRL-Berichte nun noch flexibler mit
    diesem einzigartigen Tool gestaltet werden können. Die neueste
    Release bietet eine häufig gefragte Funktion: Der Benutzer kann nun
    jeden Barcode aus der BarCode4J-Bibliothek konfigurieren und in seine
    Berichte und elektronischen Formulare inkludieren. Eine weitere
    leistungsstarke neue Funktion im Tool zur visuellen Gestaltung von
    Stylesheets und Designs ermöglicht es dem Benutzer, auf Basis von
    XML- oder Datenbankdaten ASPX (ASP.NET)-Webapplikationen zu generieren.
    Dadurch können dynamische Webseiten ganz einfach mit Hilfe von Designs
    und Funktionen aus StyleVision-Vorlagen erstellt und online
    bereitgestellt werden. Eine Reihe weiterer Verbesserungen sind in
    v2011r2 hinzugekommen. Dazu gehören Funktionen zum Generieren mehrerer
    Ausgabedateien anhand einer einzigen Designvorlage (z.B. für jeden
    Datensatz in einer Datenbank eine eigene Datei), die Möglichkeit
    XPath-Ausdrücke zu definieren, die an jeder beliebigen Stelle im
    Stylesheet-Design wiederverwendet werden können, Unterstützung für
    PDF-Lesezeichen und mehr.

--  UModel 2011r2 -- Das UML-Modellierungstool Umodel wurde in Version 2011
    Release 2 um einige weitere produktivitätssteigernde Funktionen
    erweitert. UModel kann nun direkt anhand von Zustandsdiagrammen mit
    wenig oder keiner zusätzlichen Modellinfrastruktur Code in C#, Java
    oder Visual Basic generieren. Mit Hilfe dieser neuen
    Codegenerierungsfunktion lässt sich der Design-Build-Test-Zyklus bei
    der UML-Modellierung beschleunigen. Die bestehende Unterstützung für
    die Business Process Modeling Notation (BPMN) 1.0 wurde nun in UModel
    2011r2 auf die BPMN 2.0-Spezifikation inklusive aller neuen
    Prozesstypen und Elemente ausgeweitet. Außerdem unterstützt UModel dank
    der XMI-Spezifikation den Austausch von BPMN-Modellen mit anderen
    BPMN-Tools und ermöglicht die einfache Migration bestehender unter der
    früheren Version erstellter Diagramme. Überdies unterstützt UModel nun
    wie auch XMLSpy und MapForce anpassbare Projektdokumentationsvorlagen,
    die über StyleVision geändert werden können.

--  DiffDog 2011r2 -- Release 2011r2 enthält eine leistungsstarke neue
    Funktion zum Vergleichen von Microsoft® Word-Dokumenten mit DiffDog,
    dem Vergleichs- und Zusammenführungstool von Altova. Nun steht
    dieselbe benutzerfreundliche Oberfläche und dieselben Optionen zum
    Vergleichen und Zusammenführen, die DiffDog beim Vergleich von
    XML- und Quellcodedateien, Ordnern, Verzeichnissen und selbst
    Datenbanken so beliebt gemacht haben, auch für den Vergleich und die
    Zusammenführung von Word-Dokumenten zur Verfügung. Word-Dokumente
    werden in DiffDog Seite an Seite angezeigt, Unterschiede werden klar
    markiert und die Dateien können ganz einfach bearbeitet werden, wobei
    Unterschiede in beiden Richtungen zusammengeführt werden können. Diese
    neue Funktionalität wird sich für Benutzer von Word, die Änderungen in
    Dokumenten und verschiedene Versionen verwalten müssen, als sehr
    nützlich erweisen.

Eine komplette Liste aller neuen Features im Altova MissionKit 2011 Release 2 finden Sie unter: http://www.altova.com/de/whatsnew.html

Um eine kostenlose 30-Tage-Testversion eines Altova-Produkts herunterzuladen, besuchen Sie: http://www.altova.com/de/download-trial/

Verfügbarkeit und Preise

Version 2011 Release 2 der Altova Produktlinie kann im Altova Online Shop unter https://shop.altova.com erworben werden. Die Preise beginnen bei 49 Euro pro Produkt. Optimale Kostenersparnisse bietet das Altova MissionKit, das bis zu acht Altova-Produkte zum Preis von knapp zwei* enthält. Altova empfiehlt, zu allen seinen Software-Produkten das Support- und Wartungspaket (SMP) zu erwerben. Mehr erfahren Sie unter http://www.altova.com/de/support_package.html.

Über Altova

Altova®, bekannt für XMLSpy® und andere führende XML-, Datenbank- und UML-Tools, ist mit über 3,5 Millionen Kunden weltweit -- darunter 91 Prozent aller Fortune 500 Unternehmen -- ein wichtiges Unternehmen in der Software-Branche und Marktführer im Bereich XML-Entwicklungstools. Das innovative, kundenorientierte Unternehmen bietet eine große Bandbreite an Produkten für Entwicklerteams sowohl in den größten internationalen Firmen als auch Ein-Personen-Firmen. Altova ist ein aktives Mitglied des World Wide Web Consortiums (W3C) sowie der Object Management Group (OMG). Altovas Ziel ist es, Standard-basierende Plattform-unabhängige Entwicklungslösungen anzubieten, die leistungsfähig, erschwinglich und einfach zu verwenden sind. Altova wurde 1992 gegründet und hat Niederlassungen in Wien, Österreich sowie in Beverly, Massachusetts. Besuchen Sie die Altova-Homepage unter: http://www.altova.com .

Anmerkung:

*Der Preisvergleich ist editionsspezifisch und basiert auf dem Vergleich des Altova MissionKit mit zwei Einzellizenzen für XMLSpy und MapForce.

Altova, MissionKit, XMLSpy, MapForce, StyleVision, UModel, DatabaseSpy, DiffDog, SchemaAgent, SemanticWorks, Authentic und AltovaXML sind in den USA und / oder in anderen Ländern Warenzeichen und/ oder eingetragene Warenzeichen der Altova GmbH. Die Namen von und Referenzen zu hier erwähnten Unternehmen und Produkten können ebenfalls Markenzeichen ihrer Eigentümer sein.

Contact Information

  • Verkaufsinformationen:
    sales@altova.com
    USA: 978-816-1600
    EU: +43 (1) 545 5155 - 0

    Presse- und Analystenanfragen:
    Tara M. Lefave
    Public Relations Manager, Altova Inc.
    978-816-1567
    tara.lefave@altova.com