SOURCE: BMW Guggenheim Lab

BMW Guggenheim Lab

May 06, 2011 09:30 ET

Weltpremiere - BMW Guggenheim Lab eröffnet am 3. August 2011 in New York. Berlin als zweiter Ausstellungsort bestätigt.

Die sechsjährige Initiative soll Ideen zu den Herausforderungen und Chancen städtischen Lebens in weltweit neun Metropolen entwickeln -- Ein internationales Komitee wählt die Teammitglieder für das New Yorker BMW Guggenheim Lab -- Architektur des ersten BMW Guggenheim Lab erstmals vorgestellt

MÜNCHEN, GERMANY and NEW YORK, NY--(Marketwire - May 6, 2011) - Richard Armstrong, Direktor des Solomon R. Guggenheim Museum and Foundation, und Jim O'Donnell, Präsident und Geschäftsführer von BMW Nordamerika (LLC) verkündeten heute die Eröffnung des ersten BMW Guggenheim Lab am 3. August 2011 in New York. Bis zum 16. Oktober 2011 bietet der öffentlich zugängliche Think Tank Vorträge, Debatten und Workshops. Im Frühjahr/Sommer 2012 steht das BMW Guggenheim Lab in Berlin dem Publikum offen, um danach in eine asiatische Metropole zu reisen; der genaue Ort wird noch 2011 verkündet. Konzipiert als Ideenschmiede und mobiles Forschungslabor, soll das BMW Guggenheim Lab eine Plattform für multidisziplinären Austausch bieten. Auf der Agenda: praktische Lösungen für die elementaren Fragen und Probleme, die das Leben in Großstädten aufwirft. Das gesamte Programm kann kostenlos genutzt werden. Erweiternd bieten die neue Webseite des BMW Guggenheim Lab (bmwguggenheimlab.org) als auch eine Vielzahl von Online-Communities die Möglichkeit, an diesem Projekt weltweit teilzuhaben.

Im Verlauf seiner sechsjährigen Reise um die Welt wird sich das BMW Guggenheim Lab drei verschiedenen inhaltlichen Themen widmen. Auch seine architektonische Gestalt unterliegt - wie die Großstadt an sich - dem Wandel: Drei verschiedene Architekturen, entworfen von drei unterschiedlichen Büros, werden dem Lab stets eine neue Gestalt verleihen. Jeder Bau wird in je drei Städten installiert.

Der von Atelier Bow-Wow entworfene Bau des ersten BMW Guggenheim Lab nimmt eine Fläche von etwa 250 qm ein und liegt an der Grenze zwischen Manhattans Lower East Side und East Village, an der 33 East First Street (zwischen der First und der Second Avenue.) Das Architekturbüro aus Tokio konzipierte das Lab als mobile Architektur mit einer klaren Struktur aus Karbon, das leicht von Ort zu Ort transportiert und in dicht besiedelte Gebiete eingepasst werden kann.

Nach Ablauf des ersten Zwei-Jahres-Zyklus fasst eine Sonderausstellung die Lösungen und Ergebnisse der drei "Austragungsorte" des BMW Guggenheim Lab zusammen. Diese Gesamtschau findet 2013 im Solomon R. Guggenheim Museum New York statt, ebenso wie die Resümees der zwei folgenden Zyklen, deren Eröffnungsdatum noch bekannt gegeben wird.

Die erste Drei-Städte-Tournee steht unter dem Thema Confronting Comfort und fokussiert die Frage, wie das städtische Umfeld besser an die Bedürfnisse seiner Bewohner angepasst werden kann. Im Zentrum stehen dabei Aspekte wie Lebensqualität oder das Gleichgewicht zwischen Wohlstandsstreben und der Forderung nach Nachhaltigkeit und gesellschaftlicher Verantwortung.

Von Seiten des Guggenheim Museums wird das BMW Guggenheim Lab von David van der Leer (Assistant Curator Architecture and Urban Studies) und Maria Nicanor (Assistant Curator Solomon R. Guggenheim Museum) kuratiert.

Das Team für das New Yorker BMW Guggenheim Lab (BGL Team) wurde durch ein internationales Komitee (Advisory Committee) berufen. Es besteht aus einer Gruppe junger Talente - die jeweils die besten ihrer Fachbereiche sind und die inhaltliche Gestaltung für das Lab in New York übernehmen.

Das Advisory Committee für den ersten Zyklus setzt sich aus einer internationalen Gruppe von Experten verschiedener Fachrichtungen zusammen. Dazu zählen Daniel Barenboim (Dirigent und Pianist, Argentinien), Elizabeth Diller (Architektin, Büro Diller Scofidio + Rentro, USA), Nicholas Humphrey (Professor für Theoretische Psychologie, Großbritannien), Muchadeyi Masunda (Bürgermeister von Harare, Zimbabwe), Enrique Peñalosa (ehem. Bürgermeister von Bogotá, Kolumbien), Juliet Schor (Wirtschaftswissenschaftlerin und Professorin für Soziologie, USA), Wang Shi (Unternehmer, China) und Rirkrit Tiravanija (Künstler, Thailand). Das Komitee übernimmt dabei die Aufgabe, die Mitglieder des Teams für die Labs der drei Städte des ersten Ausstellungszyklus zu bestimmen. Zudem sollen sie auch kontinuierlich eigene Gedanken und Ideen zum Thema des Lab liefern.

Das New Yorker BGLTeam besteht aus Omar Freilla, in NY lebender Gründer und Leiter der Green-Worker-Kooperative GWC (Initiative zur Schaffung von ortsansässigen, inhabergeführten Arbeitsplätzen in umweltfreundlichen Betrieben, www.greenworker.coop); Charles Montgomery, preisgekrönter kanadischer Journalist und Stadtforscher, der sich konsequent für Nachhaltigkeit engagiert; Olatunbosun Obayomi, nigerianischer Mikrobiologe und Erfinder, Fellow der TED-Global-Konferenz 2010 (TED = Technology, Entertainment, Design) sowie Elma van Boxel und Kristian Koreman vom Rotterdamer Architekturbüro ZUS (Zones Urbaines Sensibles), die beide als Kuratoren der fünften Architekturbiennale Rotterdam mitwirkten. Video-Interviews mit den einzelnen Mitgliedern finden Sie unter: youtube.com/bmwguggenheimlab

Aufgabe des BMW Guggenheim Lab Teams wird es sein, öffentlich zugängliche Programme, Experimente und eine Installation zu entwerfen. Sie sollen erforschen, wie durch Einmischung und Innovation die New Yorker Bürger eine neue urbane Erfahrung machen können um so eine nachhaltigere und damit anpassungsfähigere Version von städtischem Komfort zu ermöglichen. Das BMW Guggenheim Lab soll Neugierde wecken und zur Interaktion aufrufen. Das Publikum wird ermutigt, aktiv teilzunehmen um durch Ideen, Geschichten und Antworten das Projekt mitzugestalten. Unkonventionelle Touren, praktische Experimente, Workshops sowie Diskussionen und Filmvorführungen ergänzen das Programm.

Der Entwurf für den graphischen Auftritt des BMW Guggenheim Lab der Grafikdesigner Sulki & Min aus Seoul, Südkorea, wurde ebenfalls heute erstmals präsentiert. Das interaktive Logo verändert sich während des ersten zweijährigen Projektzyklus' stetig weiter. So wie das BMW Guggenheim Lab als Ort des beständigen Gedankenaustauschs konzipiert ist, so wird das Logo eine Metapher und virtuelle Darstellung des weltweiten Austauschs zum Thema Confronting Comfort sein. Wer online teilnehmen möchte, kann auf der BMW Guggenheim Lab Website (www.bmwguggenheimlab.org) aktiv werden oder auf den folgenden BMW Guggenheim Lab Social-Media Plattformen:

Twitter: twitter.com/bmwgugglab
Facebook: facebook.com/bmwguggenheimlab
YouTube: youtube.com/bmwguggenheimlab
Flickr: flickr.com/bmwguggenheimlab
FourSquare: foursquare.com/bmwgugglab

Mit einem Grundgerüst aus Karbonfasern legten die Architekten von Atelier Bow-Wow das leichtgewichtige, kompakte BMW Guggenheim Lab wie eine mobile Toolbox an. Die untere Hälfte des Gebäudes entspricht der zeitgenössischen Version einer mediterranen Loggia. Ihr bühnenartiges Ambiente kann sich den Anforderungen der Veranstaltungen flexibel anpassen. Über diesem bildet das erste Stockwerk einen mit halbtransparentem, maschenartigem Gewebe umschlossenen Raum, der ein flexibles Gerüst birgt. Diese äußere Haut lässt einen Eindruck vom Innenleben mit seinen diversen Vorrichtungen erahnen, die nach Bedarf gehoben und gesenkt werden können, um dem angebotenen Programm zu entsprechen. Eine Reihe kleinerer, mit Holz erbauter Elemente kann in der Nähe des Lab aufgestellt werden, sie bieten Raum für ein Café und Sanitäranlagen. Nachdem das BMW Guggenheim Lab zu seinem nächsten Veranstaltungsort weiterzieht, bleiben die Verbesserungen an dem freien Grundstück an der First Street erhalten. So wird aus einer bis dato ungenutzten Fläche ein öffentlicher Park. Ein Video mit animierten Renderings finden Sie unter: youtube.com/bmwguggenheimlab.

Das BMW Guggenheim Lab ist eine Kooperation zwischen der BMW Group und der Solomon R. Guggenheim Foundation.

Threads zum Thema finden sich auf Twitter (@BMWGuggLab, hash tag #BGLab).

Twitter: twitter.com/bmwgugglab
Facebook: facebook.com/bmwguggenheimlab
YouTube: youtube.com/bmwguggenheimlab
Flickr: flickr.com/bmwguggenheimlab
FourSquare:foursquare.com/bmwgugglab


Vollständige Presseunterlagen finden Sie unter: guggenheim.org/new-york/press-room/releases/press-kits.

Bildmaterial finden Sie unter:
guggenheim.org/new-york/press-room/press-images
User ID = photoservice, Password = presspass

Contact Information