SOURCE: Worldwide Media Technologies, Inc.

August 09, 2007 22:51 ET

Worldwide Media Technologies, Inc. wehrt sich gegen Unternehmens-Falschdarstellungen und schützt Aktionäre durch schnelles Handeln

MIAMI, FL--(Marketwire - August 9, 2007) - WAA* (FRANKFURT: WLJ), ein US-Werbeunternehmen, das modernste Technologie und Mobilität in der Werbung bietet.

Im April 2007 schloss die Worldwide Mobile Marketing Corp. (das "Unternehmen") einen Vertrag mit der Tetra Penta Pharma Group, Inc. ab, in dem die Fusion der Unternehmen vereinbart wurde. Vor dem Inkrafttreten der Fusion kündigte die Worldwide Mobile Marketing Corp. schriftlich diesen Vertrag gemäß ihres im Vertrag festgelegten Kündigungsrechts. Seit dieser Kündigung hat die Worldwide zahllose Berichte über unbefugte Schreiben durch Personen, die behaupten, das Unternehmen (Worldwide Mobile Marketing Corp.) aufgrund der Fusion zu vertreten, erhalten. Worldwide Mobile Marketing Corp hat diesen Personen Unterlassungsanordnungen zugesandt. WMMC wird auch weiterhin die Worldwide Mobile Marketing Corp. und deren Aktionäre vor unbefugten Aktionen und Vertretungen mit aggressiven Maßnahmen schützen.

Folglich wird jedem, der in irgendeiner Form von den unten aufgeführten Personen kontaktiert wird, dazu geraten, keine Handlungen, die auf diese Kommunikation basieren, zu unternehmen.

--  Robert Roy, 2790 Cartier, Longueuil, Quebec j4k 4g7, Kanada
--  Michael DeMeo, 224599 Waterside Drive, Boca Raton, FL 33428, USA
--  Rudolf Krause, 7562 Ellis Ave E6, Huntington Beach, CA, USA
    

Diese Personen sind keine Officers, Directors oder eingetragene Aktionäre von Worldwide Mobile Marketing Corp. und haben keinerlei Befugnis, das Unternehmen in irgendeiner Form zu vertreten. Diese Personen --besonders Michael DeMeo – verschickten von einer verdächtigen E-Mail-Adresse „Investor Relations: cellscanpharma@gmail.com“ aus mehrfach E-Mails an den German Broker-Händler in Bad Vilbel und behaupteten, dass Cellscanpharma mit Worldwide Mobile Marketing Corp. fusioniert sei. Ähnliche E-Mails mit Falschaussagen wurden an verschiedene Abteilungen der Deutsche Börse Group in Frankfurt gesandt.

Die Worldwide Mobile Marketing Corp. hatte keine Kenntnis von den E-Mail-Aktionen der Cellscanpharma. Die versandten gefälschten Dokumente wurden von Robert Roy kopiert, eingefügt und aneinander gestückelt.

Mitarbeiter der Deutsche Börse Group, die diese E-Mail-Dokumente ohne Nachweis der Authentisierung erhielten, setzen den Worldwide Mobile Marketing Corp-Handel aus.

Aufgrund dieses kriminellen Verhaltens von Roy, DeMeo und Krause ist damit begonnen worden, Prozesse gegen diese Personen in den USA und Kanada anzustrengen.

Sollten Sie Schreiben dieser Art erhalten, melden Sie dies bitte umgehend der Worldwide Mobile Market Corp. (jetzt Worldwide Media Technologies Inc. nach der Namensänderung ISIN Nr. US98161B1044) entweder telefonisch unter +001-305-720-2334 oder indem Sie eine Kopie an die Anwaltskanzlei Joel Bernstein (Fax +001-786-513-8522) faxen. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Website www.waaglobalmedia.com im PR-Bereich.

Die Worldwide Mobile Market Corp. ist Ihnen für die Geduld, die Sie im Umgang mit der durch die unbefugten Aktivitäten der oben genannten Personen verursachten Verwirrung gezeigt haben, sehr verbunden.

* WAA (Wheels America Advertising), eine Tochtergesellschaft von Worldwide Media Technology, ist eine Publikumsgesellschaft und ein Franchisegeber.

Contact Information